-Bewertung

Schlossküche Herrenhausen

, Prinz

Nach dem Umbau im Frühjahr 2012 zeigt sich das feine Restaurant am Großen Garten von einer lockeren Seite - mit legeren runden Tischgruppen zur Rechten, bequemen Lederstühlen in warmen Karamell- und Espressotönen an eckigen Tischen zur Linken und fünf 120 Jahre alten italienischen Olivenbäumen als dekorative Raumteiler mittendrin. Auch in der mit Öko-Zertifikat ausgezeichneten Küche hat es einen Wechsel gegeben: Jens Riemann heißt der neue Herr des Herdes. Er kocht seine anspruchsvollen und dennoch unkomplizierten modernen deutschen Gerichte vorzugsweise mit saisonalen Zutaten von Bio- Bauern aus der Region, gibt ihnen dann gern einen mediterranen Touch und präsentiert sie phantasievoll auf dem Porzellan. Vorbildlich: Auch bei den Getränken wird mehr und mehr Wert auf Bio-Qualität gelegt: Neben einem Bioland-Pils aus Hamburg und Bio-Limonaden finden sich in der Getränkekarte neben vielen sehr guten Flaschen für rund 20 Euro auch einige Bio-Weine aus der Pfalz! Von der großen Sonnenterrasse mit ihren neuen Lounge-Möbeln kann man einen Blick in die bunte Kunst-Grotte von Niki de Saint Phalle werfen. Weiter hinten gibt es noch einen kleinen Biergarten mit Pavillon, an dem zu Bier und Brause unter anderem Bratwürste und Blechkuchen verkauft werden. Eine gute Idee: Fürs Picknick im Großen Garten kann man sich einen Korb mit Sandwiches, Salaten und Sekt packen lassen (ab 21 Euro pro Person).


Adresse
Schlossküche Herrenhausen
Alte Herrenhäuser Str. 3
30419 Hannover
Google Maps
Telefon
+495112794940
E-Mail
info@schlosskueche-herrenhausen.de
Webseite
Öffnungszeiten
tgl. ab 11 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
U 4, 5 (Herrenhäuser Gärten), Parkplatz vorhanden