Um die Erfindung der Currywurst ranken sich einige Geschichten. So ziemlich alle wollen das allseits beliebte Gericht erfunden haben. Laut Wikipedia war es jedoch die Berlinerin Herta Heuwer, die 1949 an ihrem Imbissstand an der Ecke Kant-/Kaiser-Friedrich-Straße in Berlin-Charlottenburg gebratene Brühwurst mit einer Sauce aus Tomatenmark, Currypulver, Worcestershiresauce und weiteren Zutaten anbot. Parallel dazu experimentierte der Fleischer Max Brückner in Sachsen seit ca. 1947 an einer Wurst ohne Darm herum, denn Naturdarm war nach dem Zweiten Weltkrieg Mangelware. Mit der neuen Herstellungsmethode von Brückner erhielt die Wurst auch ohne Darm ihre Form. Anfang der 1950er Jahre kam er nach West-Berlin. Hier perfektionierte er die Herstellung und startete den Verkauf der Wurst. So weit die Vorgeschichte. Seit dem hat sich die Currywurst zu einer Landesweiten Spezialität entwickelt. Doch obwohl sie an jeder Ecke zu kaufen ist, ist sie nicht überall gleich gut. Wir haben für euch die fünf schmackhaftesten Currywurst-Orte in Kölle ausgemacht. Gudn!

 

 
CURRY COLOGNE

Adresse: Brabanterstrasse.42, 50672 Köln
Tel. 0221/ 5894556
Öffnungszeiten: mo-fr  11.30 bis 22 Uhr
samstag   11:30 bis 23 Uhr
sonntag    14:00 bis 21 Uhr
Homepage: www.currycologne.de

Curry-Cologne
Im Curry Cologne findet der geneigte Esser genau was er sucht und auch etwas mehr. Denn wo sonst kann man in einer "Currybude" schon ein Candlelight Dinner bestellen, oder gleich eine Flasche Sekt? Luxuscurry könntte man fast schon sagen. Und die gibt es als ORIGINAL BERLINER, ORIGINAL RHEINISCH und die exotische BISON Currywurst aus nordamerikanischen Büffelfleisch. Abgefahren genug? Dazu gibt es wahlweise normalen, pikanten oder fruchtigen Curry Ketschup und einen Haufen verschiedener Soßen für die Fritten. Auch die Getränkekarte lässt sich absolut sehen. Zumindest in Köln ist dieses Restaurant schon in aller Munde. Das Ambiente ist außergewöhnlich stilvoll (für eine Frittenbude) und die Bedienung ausgesprochen freundlich. Hier wird der Genuss der Wurst in allen Variationen zelebriert. Die gibt es übrigens auch zum Mitnehmen! Da außer uns schon andere darauf gekommen sind, dass Curry Cologne eine Empfehlung wert ist, empfiehlt es sich einen Tisch zu reservieren, wenn man Wartezeiten vermeiden möchte. Ein Currywurst Menü kostet nur 7,90 Euro und beinhaltet die Currywurst, Pommes, Sauce nach Wahl und ein Getränk.

 

BRATWURST MANUFAKTUR

Adresse: Dürener Straße 219 (Lindenthal), 50931 Köln
Tel. 0221 / 78967330
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 12 - 19:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage geschlossen.
Homepage: www.bratwurstmanufaktur.de

Bratwurst Manufaktur
Was wird in der Wurstmanufaktur wohl so fabriziert? Ähm - ihr habts vermutlich schon erraten. Zur Auswahl stehen Bratwurst klassisch, Rindswurst, Krakauer, Geflügelbratwurst, Original Käsekrainer, Vegane Bratwurst  - alle auch als Currywurst erhältlich. Auf Wunsch gibt es dazu gedünstete rote Zwiebel. Auch bei den Pommessaucen (hier gibt es leckere belgische Pommes - frittiert in hochwertigem Sonnenblumenöl) habt ihr die Qual der Wahl: Mayonnaise klassisch, mit Zitrone oder getrüffelt, Sauce Tatare, Andalouse, Marocaine, Hannibal, Joopie und die extrascharfe Hot Mamas. Dazu wird ebenfalls Monschauer Senf in diversen Sorten - Von klassisch bis exotisch - serviert. Den Durst - nach einer scharfen Currywurst - löschen könnt ihr mit Softdrinks von Fritz, Proviant, Bluna und Co. löschen. Die Zutaten für die Wurst werden beim Naturmetzger Hennes eingekauft.

 

CURRY SALON COELN

Adresse: Antwerpener Str.5 (am Friesenplatz), 50672 Köln
Tel. 0221 / 99028954
Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 12:00-21:00
Freitag - Samstag    12:00-22:30
Sonn- und Feiertage  15:00- 1:00
Homepage: www.currysaloncoeln.com

Curywurst Salon Coeln
Nach dem halbjährigen Umbau vor einiger Zeit strotzt der Curry Salon Coeln nur so vor nostalgischen Flair und gemütlicher Atmosphäre. Für einen Curryladen ist dieser Ort tatsächlich purer Luxus und erinnert eher an ein Restaurant. Das spiegelt schon der Name wieder: Coeln ist eine Mischung aus Köln und altem Cölln. Die Würste stammen auch hier von ausgewählten Metzgern und werden in Wallnussöl gebraten, was ihnen eine besondere Note verleiht. Das Curry stammt aus traditionellem Familienrezept. An Wurstvariationen steht hier Folgendes zur Auswahl: Berliner, Coelner, Rind, Kalb oder Geflügel. Die holländische Fritten sind frisch und können in dick oder dünn bestellt werden. Alternativ gibt es selbstgemachten Krautsalat. Zur Currywurst kann man frische Zwiebeln, Röstzwiebeln oder Jalapenos bestellen. Auch für die Friten stehen zahlreiche Soßen zur Wahl. Mit Beilage und Getränk kostet ein Menü 7,50 €. Ein besonderer Ort.

 

CURRYWURSTIMBISS IM HÜRTH PARK

Hürth Park Currybude
Adresse: Im Einkaufszentrum Hürth Park, Theresienhöhe, 50354 Hürth
Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 12:00-21:00
Freitag - Samstag    12:00-22:30

Die vielleicht beste Currywurst der Region bekommt ihr im Einkaufszentrum Hürth Park:Von früh bis spät bilden sich lange warteschlangen an den beiden kleinen Tresen des Grillwagens. Auf engstem Raum grillen drei Mitarbeiter Würste und bedienen die Kunden blitzschnell und freundlich. Trotz allem Stress und der nicht unerheblichen Hitze bleiben sie immer ausgenommen entspannt. Die wohlschmeckende Wurst stammt von Remagen, über das Rezept der delikaten Currysauce schweigt man sich aus. Das hier ist der wirklich kultige Geheimtipp. Beim frischen Fladenbrot, das ständig nachgefüllt wird, könnt ihr beliebig oft zulangen.

 

CURRYWURST & POMMES 

Currywurst & Pommes
Adresse: Maybachstr.30 (am Mediapark),50670 Köln
Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10:00-00:00
Sonntag: geschlossen

Nach dem Besuch im Cinedom noch hungrig? Gleich gegenüber ist der Laden, dessen Name wirklich verrät was drin steckt. Schlicht und einfach. In dieser mehr oder weniger Outdoor (überdacht) Bude mit Sitzen im Stil einer Bar rund um den Grill könnt ihr euren Hunger nach Currywusrst und Pommes stillen und euch von einem sehr netten und vor allem schnellen Team bedienen lassen. Die Auswahl hebt sich durch nichts besonderes ab. Aber muss ja auch nicht immer - denn lecker is et.