Boutique Frau Kayser in Köln

Es ist Zeit für die „tollen Tage“. Seit dem 11.11. stecken wir zwar schon in der Karnevalssession in Köln, doch das Highlight, der Straßenkarneval, wird vom Kölner Dreigestirn erst an Weiberfastnacht um 11:11 Uhr eröffnet. Ab jetzt wird bis Aschermittwoch gebützt, geschunkelt und gefeiert. Damit ihr euren Partymarathon für Karneval 2017 in Köln gut planen könnt, stellen wir euch die besten Partys zu Karneval 2017 in Köln vor.

Bis alle Termine final feststehen, ergänzen wir die Liste fortlaufend.

 

Viva Colonia - Das neue Kölschfest

Viva Colonia in Köln
Es erinnert an ein Oktoberfestzelt, doch gefüllt mit bunt kostümierten Jecken und einer herrlich fröhlichen Stimmung ist es das größte Karnevalszelt Deutschlands und zeigt mit kölschem Frohsinn den Trachtenträgern, wie man richtig schön närrisch sein kann. Schließlich sind wir die Karnevalshochburg des Landes. Unter dem rot-weißen Zelthimmel (natürlich die FC Farben) am Südstadion läuft am 10.2., 18.2. sowie von Weiberfastnacht bis Rosenmontag kölsche Musik in Dauerschleife, das Kölsch fließt in Strömen und die Küche serviert deftige kölsche Gerichte wie Halver Hahn oder Krustenbraten. Zu allen Veranstaltungen müsst ihr vorher eure Sitzplätze online reservieren (ab 9,50€ pro Person). Hinzu kommt ein Mindestverzehr von 23€ pro Person. Über diesen Betrag erhaltet ihr einen Getränke- und Speisegutschein, die ihr dann vor Ort in der Festhalle einlösen könnt - aber wie heißt es doch so schön: „Der Sultan hat Durst“. Täglich ab 18 Uhr (Weiberfastnacht 10 Uhr) startet das Bühnenprogramm, mit täglich wechselnden Künstlern versteht sich. Mit Witz und Charme führen euch Robert Greven und „Bärchen“ Sester durch die Abende. On stage sind u.a. Björn Heuser, Miljö, Kingsize Dick, die Kölschfraktion mit den Ur-Höhnern Peter Horn und FM Willizil, Rabaue und die Big Maggas.

 

Ahoi Partyschiff

Ahoi Party in Köln
Das Eventschiff RheinEnergie wäre kein Eventschiff, wenn es nicht auch an Karneval in See stechen würde. Geplant sind dafür zwei Termine. Zum einen natürlich die Ahoi-Weiberfastnachtsparty und zum anderen „Kölle Ahoi“ am Karnevalssamstag. An Weiberfastnacht startet die Kostümparty - also zwingend bitte verkleidet kommen - um 13:11 Uhr (VVK 31,90€). Durchgehend zu einem bunten Karnevalshits-Mix wird dann bis 23 Uhr gefeiert. Da das Schiff nicht ablegt, könnt ihr kommen und gehen wie es euch passt. Am Karnevalssamstag sieht das aber anders aus. Heute ist eine Schifffahrt auf dem Rhein inkludiert. Boarding ist ab 18 Uhr, die Schiffahrt ist von 19:30-21:30 Uhr und Partyende ist gegen 2 Uhr. Dazwischen gibt es ohne Ende Party Sounds und Karnevalshits vom Band und Live. On stage stehen für euch die z.B. Kult-Band Cat Ballou, Björn Heuser und die kölsche Rock-und Pop-Band Lupo. Auch hier solltet ihr euch schnell die Tickets für 27,90€ im Vorverkauf besorgen, denn die Platzkapazität ist auf einem Schiff natürlich begrenzt.

 

Club Bahnhof Ehrenfeld

Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln
Auch wenn bisher die Planung im Club Bahnhof Ehrenfeld für die anderen Karnevalstage noch nicht feststeht, können wir euch schon einmal die „Herz an Herz“-Party am Karnevalssonntag präsentieren. Fakt ist: Sie ist mittlerweile Tradition und ein riesen Stimmungsgarant für alle kölsche Jecken. Mit La Mäng & Band, Fiasko, Cat Ballou und Querbeat stehen vier energiegeladene Kölner-Karneval-Acts on stage und schmeißen einen Mitsingkracher nach dem Anderen unters jecke Volk. Danach wird einfach nur bunt und fröhlich gefeiert. VVK 22,50€, nur Party ab 22:30 Uhr AK 9€.

 

Subway

Das Subway feiert an Weiberfastnacht mit euch unter dem Motto „Alaaf that Shit“. De Höhner vs. Dr. Dre sind die symbolischen musikalischen Zugpferde und so feiert ihr hier ab 15.15 Uhr nicht nur zu den typischen Kölner Karnevalshits sondern auch zu derben HipHop- und tanzbaren Soul-Beats. Aufgelegt werden sie u.a. von DJ Cem. Denn wie jeden Donnerstag geht hier die Beatpackers Partyreihe an den Start. So auch heute. Der Eintritt kostet wie immer 6€.

 

Die Halle Tor 2

Karneval in Köln
Die Halle Tor 2 in Vogelsang ist seit über 20 Jahren eine Institution, wenn es um Partys oder Events aller Art geht. Ganz klar, dass es auch über die Karnevalstage hier närrisch zu geht. Für alle, denen fünf tolle Straßenkarnevalstage nicht genug sind, wird hier schon am Mittwoch den 22.2.2017 gefeiert. Und zwar der traditionelle Weibertanz der Bürgergarde "Blau-gold". Ab 20 Uhr tanzen hier nicht nur „jecke Wiever" zu den Live-Karnevalshits von Cat Ballou, Mick Brühl Band, Kasalla, Domstürmer, Fiasko und Klüngelkopp. Die Tickets kosten im Vorverkauf 25€. Um nicht unangenehm aufzufallen, solltet ihr dringend verkleidet kommen. Eine weitere Kultparty geht am Karnevalssamstag an den Start. Traditionell laden dann die Goldenen Jungs zum „Joldfever“. Neben Kölsche Tön all night long, gibt's Live-Auftritte von Cat Ballou und den Brings. Toll ist, dass der gesamte Gewinn - dank Sponsorengeldern - sozialen Projekten zugute kommt. Los geht es ab 19:30 Uhr und die Karten gibt's nur im Vorverkauf für 30€.

 

Einundfünfzig 

Auch der Boutique Club Einundfünfzig auf dem Hohenzollernring feiert – bis auf Karnevalssonntag – jeden Tag die fünfte Jahreszeit. Damit die Stimmung so richtig in Schwung kommt, wird immer mit einer zweistündigen Runde Freibier gestartet (Weiberfastnacht 11-13 Uhr, Karnevalsfreitag 20-22 Uhr, Karnevassamstag 18-20 Uhr, Rosenmontag 15-17 Uhr). In schicker, futuristischer Umgebung feiert ihr hier dann zu den Traditionsliedern des Kölner Karneval von „Viva Colonia“ bis „Liev Marie“ als auch zu aktuellen Charts sowie alles was Spaß macht und tanzbar ist. Der Eintritt kostet immer 8€. Tipp für Stammgäste: Fragt an der Theke nach Freikarten. Damit kommt ihr die nächsten Tage kostenlos rein.

 

Ihr habt noch keine Idee für ein Kostüm, die Kollegen der Für Sie geben euch Tipps für die besten Karnevals Kostüme. Und zum Schluss haben wir noch ein tolles Mutzen-Rezept für euch, denn die kleinen Sweeties gehören zur Karnvevalszeit genauso wie das Kölsch. Kölle, alaaf!