Das Leben in einer Großstadt ist kein Ponyhof! Überall die kleinen und großen Versuchungen: nette Cafés mit köstlichem Kuchen, trendy Cocktailbars, Steakhäuser und dann noch die vielen Boutiquen, wo man die neusten Mode-Trends vor die Nase gehalten bekommt. Doch damit das eine mit dem anderen funktioniert und ihr nicht frustriert seid, braucht ihr Sport! Und da haben wir den Vorteil einer Großstadt auf der Hand. Von klassischen Fitnessstudios über die verschiedensten Yogakurse, Pilates, Zumba und Jazzdance bis hin zu Kampfsportarten und neusten Fitnesstrends wie Slingfitness und Barre Concept oder den zahlreichen Personal Trainern, die sogar zu euch nach Hause kommen, die Auswahl in Sachen Sport und Fitness in Köln ist riesig. Für wirklich jeden ist etwas dabei. Mögt ihr lieber feste Trainingszeiten und braucht ein großes Kursangebot? Winterspeck adé: Fitnesscenter in Köln gibt euch den passenden Überblick über die verschiedenen Studio-Variationen in Köln. Wer nicht so auf Muckibuden steht wird bei den Alternativen Fitness-Ideen in Köln fündig. Also keine Ausreden mehr!

McFit, Holmes Place, Just Fit & Co. - Fitnesstraining für jeden Geldbeutel

Sport ist richtig und wichtig! Er hält euch fit, ihr bleibt gesund, schafft einen essentiellen Ausgleich zu dem ganzen Alltagsstress und nebenher gibt er euch ein gutes Körpergefühl und macht euch grundsätzlich glücklicher. Wie jeder Sport treibt, dürft und könnt ihr selbst entscheiden. Köln bietet euch da eine riesige Angebotspalette. Da gibt es z.B. die Allround Fitnessstudios wo ihr euch an den Geräten - natürlich unter vorheriger Einweisung - austoben könnt und an einem der unzähligen Kursen shapen und auspowern könnt. Finanziell gesehen ist auch da die Spanne groß. Bei McFit trainiert ihr für ca. 20 € im Monat in allen deutschlandweiten Studios, bei Just Fit ab ca. 40 € im Monat und bei Holmes Place zahlt ihr um die 75€ im Monat, könnt dabei aber noch das große Wellnessangebot mit Schwimmbad, Massagen und Beauty Farm nutzen. Auch Personaltraining ist ein großes Stichwort. Ob im Park, im Studio oder bei euch zu Hause die Personal Trainer der Stadt sind flexibel und kundenorientiert. Einmal gebucht, helfen sie euch bei euren Zielen: Gewichtsabnahme, Körperstraffung und/oder Muskelaufbau. Urban Athletes hingegen ist ein voll ausgestattetes Fitnessstudio, dass nur auf Personal Training basiert. Hier stehen euch erfahrene Fitnesstrainer zu Seite, die euch ganzheitlich - also auch in Bezug auf Ernährung und Lifestyle - betreuen und beraten (Personal Training 95€ pro Einheit). Eine weitere Trainingsform, die zunächst easy und ohne viel körperlichen Aufwand erscheint, ist das so genannte EMS (elektronische Muskelstimulation). Hierbei werden die Muskeln durch angelegte Elektroden von außen trainiert. Durch die Ausführung aktiver Bewegungen während dieser Stimulation ist das Training zwar auch anstrengend, dafür aber besonders effektiv. So trainieren könnt ihr z.B. bei 25 Minutes auf dem Friesenwall oder der Schönhauser Straße (ab ca. 80 € im Monat).

Piloxing, Aerial Yoga oder Barre Concept - auch die neusten Fitness-Trends sind in Köln zu finden

Neben den vielen, individuellen Fitnessarten wie Bouldern und Parkour im Stuntwerk, Schlittschuhlaufen im Lentpark oder Stand Up Paddling am Fühlinger See, gibt es auch die neusten - zum Teil bisher auch einzigen - Trend-Fitnessangebote in Köln. Dazu zählt z.B. das Barre Concept, ein Workout an einer Stange (meist einer Ballettstange), dass für einen knackigen Po, straffe Arme, schlanke Hüften und eine feste Körpermitte sorgt. In Köln ist es Teil des nicht minder außergewöhnlichen Workout-Programm Techno Aerobic. Im Gewölbe, einem Szene-Club in der Kölner Innenstadt, trainiert ihr zu lauter Musik und fettem Bass. Auch Yoga gibt es ja in den unterschiedlichsten Formen. Eine besonders spannende ist das Aerial Yoga. Gehalten und umwickelt von einem großen Tuch macht ihr dabei verschiedenen Yoga Haltungen in der Luft hängend. Trendbewusste Yogi und Yogini können sich darin bei einem Kurs oder Workshop von Yogaluft ausprobieren. Der nächste Trend ist Piloxing. Wie man schon am Namen erkennen kann, ist es eine Mischung aus Pilates, Boxen und Tanz. Promi-Damen wie Vanessa Hudgens oder Ashley Tisdale schwören drauf - kein Wunder, verbrennt man angeblich in einer Stunde Piloxing bis zu 800 Kalorien. Als erstes Studio in Köln bietet das 2014 eröffnete Tanz- und Sportstudio Sweat'n Dance dieses Programm an. Außerdem gibt's hier auch Kurse für Luftakrobatik, das so genannte Aerial Silk, als auch Jumping-, Pole- und Sling-Fitnesskurse.

 

Credits: McFit, Holmes Place Health Clubs, Sweat'n Dance