Grillplätze Leipzig


Leipzig loves grillen! Weil man dabei an der frischen Luft und mit Freunden zusammen ist, weil es super gut riecht und – wohl das Wichtigste daran – weil das Ergebnis der beliebten Freizeitaktivität etwas Leckeres zu Essen ist.  Und sicher ist euch bewusst, dass man in der Stadt Leipzig nicht überall grillen darf, wo man gerne würde. Wir zeigen euch, wo es ausgewiesene Grillplätze gibt, wo sich niemand über Qualmbelästigung oder laute Gespräche aufregt. Hier könnt ihr auch mal mit einer größeren Gruppe vorbeikommen oder ein paar Stündchen länger sitzen. 

 

Grillplatz am Nonnenweg (Clara-Park)

Nicht fern vom bunten Treiben auf der Sachsenbrücke gelegen, ist der Grillplatz am Nonnenweg auf jeden Fall eine Reise wert. Hier stehen euch ein Steingrill, zahlreiche Sitzgelegenheiten, ein Lagerfeuerplatz sowie ein mit ein wenig Glück recht gut bestücktes Holzlager zur Verfügung. Der Grillplatz liegt mitten im schönen Clara-Park – Schattenplätze an sehr heißen Sommertagen sind also garantiert! Mindestens 20 Personen finden hier Platz und auch euer Geldbeutel würde sich über einen Besuch auf dieser grünen Oase freuen, denn die Benutzung ist komplett kostenfrei. 


Grillplatz am Sportforum 

Grillplatz am Nonnenweg

Im Herzen des Clara-Parks liegt der Grillplatz am Nonnenweg.

Am Leipziger Sportforum lässt sich nicht nur Fußball schauen, sondern auch super grillen! Zwei schöne Grillplätze mit großem Kamingrill und überdachten Sitzgelegenheiten können hier angemietet. Werden. Mitglieder des SC DHfK bezahlen pro Person 3€ für die Nutzung des Platzes, Fremdnutzer 5€. Im Preis inbegriffen ist die Bereitstellung von Strom, Wasser, Müllbehältern, Bänken, Tischen und die Benutzung des WC - quasi ein Allround-Paket für Profi-Grillmeister und solche, die es werden wollen. Für eine Kaution von 25€ kann man neben dem Grillplatz auch den nahegelegenen Beachplatz mitnutzen. Reservieren könnt ihr unter sekretariat@scdhfk.de 

 

Grillplatz Marienweg 56

Grillplatz am Sportforum

Chillen und grillen am Sportforum: Der Grillplatz des SC DHfK

Auf dem öffentlichen Platz am Marienweg gibt es einen großen Rundgrill sowie viele kleinere Bänke, die sich im Kreis um den Grill herum befinden. Ein weiterer Bankkreis nicht unweit des ersten sorgt dafür, dass hier bis zu 22 Personen ausreichend Platz zum Chillen und Genießen finden. Zwei Stehtische sowie in die Bänke integrierte Tische (Achtung Hörsaalatmosphäre) sorgen für genügend Platz zum Abstellen diverser Grillutensilien. Ein Holzlager zum Knäckerchen machen nach dem Essen befindet sich in unmittelbarer Nähe. Weiterer großer Pluspunkt: Hier wird man nicht vom Geräusch vorbeifahrender Autos gestört, da sich die nächste Straße in weiter Ferne befindet. 

 


Grillplatz Alt-Lindenau (Friesenstraße 14)

Grillplatz Marienweg

Eine runde Sache: Der Grillplatz am Marienweg

Es ist schon nicht so einfach, diesen Platz Alt-Lindenau zwischen den ganzen Bäumen zu finden. Einmal dort angekommen, lässt es sich dann aber dank des grünen Blätterdaches super entspannen und akklimatisieren. Der idyllische Platz bietet dem Hobbygriller einen Steingrill, kleinere Sitzgruppen inklusive Tisch in der Mitte sowie einen von Bänken umrundeten Lagerfeuerplatz mit Feuerholzlager. Zwei Müllcontainer vereinfachen euch die Waldhygiene. Falls es mal nicht so klappt mit dem perfekten Garpunkt: In der Nähe des Platzes befindet sich das Griechische Restaurant „Herkules“.

 

Neben diesen Grillplätzen lässt sich natürlich auch in den zahlreichen Leipziger Parks die Picknickdecke ausbreiten beziehungsweise ein leckeres Barbecue zubereiten. Beim sogenannten „Grillen in öffentlichen Grünanlagen“ solltet ihr allerdings ein paar Kleinigkeiten im Hinterkopf behalten: 

Zwar besteht in den Leipziger Parks sowie auf den Grünflächen der Stadt kein generelles Grillverbot, dennoch müsst ihr euch dabei an bestimmte Regeln halten. Im Allgemeinen gilt, dass die Erholungsfunktion der Parks nicht beeinträchtigt werden darf. Will meinen (erhobener Zeigefinger): Achtet darauf, dass keine allzu starke Rauchentwicklung entsteht, dass ihr mit eurem Einweggrills keine Brandstellen hinterlasst oder mit eurem Ghettoblaster nicht die Ruhe der anderen stört. Wer sich nicht an diese gesetzlichen Vorgaben hält, den könnte das unter Umständen teuer zu stehen bekommen, denn „Grillvergehen“ dieser Art werden von der Polizei mit einem Bußgeld von bis zu 1.000€ geahndet. 

So, mit diesen Infos solltet ihr ja tip-top gerüstet sein für die nächste Schlemmerei im Grünen. Viel Spaß bei „grillen, chillen, Bierchen killen“ wünscht euch PRINZ Leipzig!