Badeseen Leipzig

Diesen Artikel widmen wir ganz den Wasserratten unter euch. Ob ganz nah an der Natur in einem See, oder mitten in der City zwischen Bademeister und Kinderbecken – wir sagen euch, wo ihr euch in das erfrischende Nass stürzen und dabei noch ein paar schöne Sonnenstunden genießen könnt.

Leipzigs tollste Freibäder


Wer nach der Arbeit noch mal schnell ins frische Nass springen möchte und dafür keine längere Autofahrt auf sich nehmen will, wird sich sicher mit einem der folgenden Freibäder anfreunden können. 
 

Sommerbad Südost

Kulkwitzer See
Auf einer Gesamtwasserfläche von 1.100 mkann man im Sommerbad Südost Schwimmen und Plantschen, was das Zeug hält! Das Sommerbad verfügt über ein kombiniertes Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken mit Rutsche, ein separates Plantschbecken, einen Beachvolleyballplatz, einen Spielplatz sowie zahlreiche Liegewiesen. 

Erreichbar ist das Bad per Tram mit der Linie 4 – Ausstieg Haltestelle Breslauer Straße.

 

Ökobad Lindenthal

Für diejenigen unter euch, die auf Fliesenatmosphäre und Chlorgeruch gerne verzichten können, bietet das Ökobad Lindenthal eine naturbelassene Alternative zum herkömmlichen Freibad. Im ökologischen Badeteich mit einer Gesamtwasserfläche von  5.160 qm lässt es sich herrlich ein paar Bahnen schwimmen – auch wenn man sich diese dazudenken muss. Für die kleinen Besucher steht ein Extra-Kleinkinder- und Nichtschwimmerbereich mit 35m-Rutsche zur Verfügung. Auf den großen Wiesen rund um den See könnt ihr mal so richtig die Seele baumeln lassen oder euch am Imbiss eine Kleinigkeit zu Essen besorgen.
 

Schreberbad

Das Schreberbad befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt, weswegen es gerade für Kurzentschlossene eine Top-Adresse abgibt. Hier kann man zwischen einem 25m-Schwimmbecken, einem Freizeitbecken inklusive Rutsche sowie einem kleineren Planschbecken wählen. Zwei Spielplätze, ein Volleyball- und ein Basketballplatz sowie Tischtennisplatten geben ausreichend Raum für den Bewegungsdrang großer wie kleiner Besucher. Auf den großen Liegewiesen lässt es sich wunderbar entspannen und wenn der kleine Hunger kommt, steht eine Imbissbude mit großer Auswahl an verschiedenen Snacks bereit.

Mit der Tram Linie 1, 2, 8 oder 14 kommt ihr hier ganz easy hin, wenn ihr an der  Haltestelle Westplatz aussteigt.

 

Ein Beitrag geteilt von Sascha Wolf (@w_sascha) am

 

Leipzigs schönste Badeseen

Frei nach dem Motto „Der Natur auf der Spur“ haben wir hier eine kleine Liste mit Leipzigs „natürlichen“ Badeparadiesen für euch zusammengestellt:

 

Cospudener See

Cospudener See
Der Cospudener See lockt sommerliche Badegäste vor allem mit super-schönen Sandstränden. Doch auch, wer nach mehr Aktivität als dem obligatorischen Wenden während des Sonnenbades sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Denn es kann gerudert, gesegelt, gepaddelt, gejoggt und geschnorchelt werden. Bootsverleih und Zubehörverkauf findet ihr gleich vor Ort, eine Minigolfanlage komplettiert das sportliche Angebot des „Cossi“. Für die Hungrigen gibt es einen großen Kiosk mit reichhaltigem Angebot. Einziger Nachteil für die badende Bevölkerung: Die Strände sind während der Hochsaison meistens derart überfüllt, dass man zwischen den vielen, vielen Handtüchern kaum noch Platz findet. Und: wenn man dann einmal liegt, gibt es ob eines Mangels an Bäumen keine Möglichkeit, der Sonne für ein paar Minuten auszuweichen.

Kulkwitzer See

Schladitzer Bucht
Von den Leipzigern liebevoll „Kulki“ genannt, bietet dieser See neben allerlei Badespaß auch eine Menge Möglichkeiten, sich im und am Wasser sportlich zu ertüchtigen. Unter anderem gibt es hier eine Tauchschule, eine Wakeboard- und Wasserskianlage, einen Bootsverleih sowie zahlreiche asphaltierte Wege zum Skaten und Inlinern. Doch auch das Angebot an anderweitigen Freizeitbeschäftigungen ist hier nahezu unerschöpflich: Zahlreiche Gastronomische Einrichtungen bieten Platz für einen Snack zwischen den Badegängen oder gleich für ein ganzes Dinner. Wem es so gut gefällt, dass er länger bleiben möchte, der kann sich auf dem Campingplatz direkt am See oder in einem der Ferienhäuser niederlassen.

 

Markkleeberger See

Es wäre nicht übertrieben, den Markkleeberger See als echte „Badeoase“ zu bezeichnen. Die kleineren Strandabschnitte sind auch in den Sommermonaten nicht allzu überfüllt und wenn man nichts gegen einen kleinen Fußmarsch hat, findet man hier auch abgeschiedenere Uferstellen, an denen man ganz unter sich sein kann. Und auch Jogger und Skater fühlen sich in Markkleeeberg Dank asphaltierten Seewegen pudelwohl. Wer Lust auf eine Bootstour hat, kann am hiesigen Bootsverleih zwischen Segel-  und Paddelbooten oder Katamaranen wählen. Und auch Windsurfer können sich hier passendes Zubehör ausleihen. Nach kulinarischen Genüssen braucht man hier nicht lange zu suchen, nach typischen Imbissbuden jedoch schon. Ergo: Wer hier etwas essen möchte, sollte ein paar Euro mehr einstecken.

Schladitzer Bucht

Störmthaler See
Dieses Leipziger Badeparadies, die Schladitzer Bucht, ist vielleicht nicht jedem bekannt, beherbergt aber nichtsdestotrotz ein vielfältiges Freizeitangebot, über das wir euch an dieser Stelle gerne informieren möchten. Kleiner Wermutstropfen vorab: Die Anfahrt dauert etwas länger, dafür wird man aber mit kaum besetzten Naturstränden und zahlreichen Liegewiesen belohnt, auf denen es sich fantastisch entspannen lässt. Um den See herum führt ein durchgehend asphaltierter Weg, was den See zu einem Paradies für Jogger und Inline-Skater macht. Des Weiteren kann man sich am Bootsverleih Wasserfahrzeuge aller Coleur mieten und die „Schladi“ damit auch auf dem Wasserweg erkunden.

  

Störmthaler See

Freibad Leipzig
Seit der Eröffnung des Störmthaler Sees am 27. April 2014 hat sich der Neuzugang im Leipziger Neuseenland einen Namen gemacht. Denn in Puncto Erlebnis und Attraktion macht dem See so schnell keiner was nach. Unter anderem locken zahlreiche gastronomische Einrichtungen und Ferienhäuser zum Verweilen. Radfahrer und Jogger werden auf dem asphaltierten Weg glücklich, der den See einmal komplett umrundet. Wer nach etwas mehr Action sucht, wird bei einer Tour mit dem Amphibienfahrzeug voll auf seine Kosten komme. Auch immer eine Schiffahrt wert: Die schwimmende Kirche "Vineta".

 

  

Noch mehr Seen und Freibäder findet ihr im PRINZ Locationguide.

So, dann scheint dem sommerlichen Vergnügen ja nichts mehr im Wege zu stehen. Die Auswahl ist reichlich und das passende Wetter kommt ganz gewiss auch noch. Also: Packt die Badehose ein (und natürlich die Sonnencreme nicht vergessen) und dann auf ins Badevergnügen! Viel Spaß dabei wünscht euer PRINZ-Team Leipzig.