Leipziger Weihnachtsmarkt
Leipziger Weihnachtsmarkt

Die Weihnachtszeit macht sich bemerkbar: die Tage werden wieder kürzer, draußen wird es allmählich kälter und in den Supermärkten findet man schon etliche Weihnachtsartikel. Und, was mindestens genauso wichtig ist: Der Leipziger Weihnachtsmarkt steht wieder vor der Tür. PRINZ zeigt euch, wo die schönsten Weihnachtsmärkte 2016 in Leipzig stattfinden.

 

Leipziger Weihnachtsmarkt 

Weihnachtsmarkt-Stimmung in Leipzig
Der Leipziger Weihnachtsmarkt in der historischen Leipziger Altstadt gehört zu den größten und besten Weihnachtsmärkten Deutschlands. An rund 250 Ständen findest du alles, was das Herz begehrt – sei es Kunsthandwerk oder Essen. Mit Handbrot, Bratwurst oder Waffeln könnt ihr euch stärken. Zu den Highlights dieses Weihnachtsmarktes gehört auf jeden Fall der große freistehende Adventskalender, dessen "Türchen" Tag für Tag im Dezember feierlich geöffnet werden. Für Kinder gibt es verschiedene, niedliche Angebote wie den Märchenwald, Wichtel-Werkstatt oder, ganz wichtig für Last-Minute-Wünsche, die Weihnachtsmannsprechstunde, die immer mittwochs bis sonntags ab 16 Uhr stattfindet. Um euch kurz zu entspannen, könnt ihr euch in das Riesenrad setzen, einen Moment lang die Ruhe genießen und den Trubel auf dem Weihnachtsmarkt von oben betrachten. Geöffnet hat der Leipziger Weihnachtsmarkt vom 22.11. - 23.12.2016, jeweils von 10 bis 21 Uhr (freitags und samstag bis 22 Uhr und am 23.12. übrigens nur bis 20 Uhr). Der Leipziger Weihnachtsmarkt verteilt sich über die gesamte Altstadt. 

 

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt auf dem Schlosshof Taucha 

Weihnachten Fest der Liebe Leipzig
Wer mal aus der Stadt raus möchte, sollte am ersten Adventswochenende einen Ausflug nach Taucha planen. Neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Tauchaer Markplatz findet tag- und zeitgleich auch der "Mittelalterliche Weihnachtsmarkt" auf dem Schloss statt, der vom gleichnamigen Verein organisiert wird. Hier können die Besucher viele Stände von nah und fern begutachten. Auf die Kinder wartet auf dem Weihnachtsmarkt ein Puppentheater oder auch eine Weihnachtsmann-Poststelle. Neben dem typischen Glühwein bekommt ihr hier auch den leckeren Glögi-Glühwein und Almondy-Torten serviert. Geöffnet hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt vom 26. und 27. November 2016 von 14  bis 19 Uhr.

 

Finnisches Weihnachtsdorf 

Weihnachtsmärkte Glühwein in Leipzig
Das Finnische Weihnachtsdorf gehört natürlich zum Oberbegriff "Leipziger Weihnachtsmarkt" dazu, sticht aber dank der finnischen Spezialitäten besonders hervor. Vor der Leipziger Oper auf dem Augustusplatz, bekommt man also den Beerenglühwein Glögi, Rentiergeschnetzeltes und natürlich Räucherlachs. Aber nicht nur kulinarisch überzeugt das Weihnachtsdorf, auch mit seinen zahlreichen Angeboten wie finnischen Gebäckspezialitäten, Beerenprodukten oder wärmenden Rentierfellen, Seifen und Kunsthandwerk. Wer es etwas entspannter im Finnischen Weihnachtsdorf haben möchte, der kann sich im Kota-Zelt einen schönen Platz suchen. Geöffnet hat das Finnische Weihnachtsdorf vom 22.11. - 23.12.2016, jeweils von 10 bis 21 Uhr (freitags und samstag bis 22 Uhr und am 23.12. übrigens nur bis 20 Uhr).

 

Historischer Weihnachtsmarkt am Naschmarkt

Romantische Weihnachtszeit Leipzig
Genau wie das Finnsche Weihnachtsdorf gehört der Historische Weihnachtsmarkt am Naschmarkt zu einer der wichtigsten Anlaufstellen, wenn es ums Thema "Leipziger Weihnachtsmarkt" geht. Im Mittelpunkt des Marktes am Naschmarkt steht die Handwerkskunst. Hier dreht sich fast alles um alte Kunst- und Handwerkstraditionen. Natürlich kommt auch hier das Essen nicht zu kurz: typische Klassiker wie Glühwein, Bratwurst und Kekse sind dabei und wie der Name schon verrät, werden am Naschmarkt auch viele leckere Süßigkeiten angeboten. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt vom 22.11. - 23.12.2016, jeweils von 10 bis 21 Uhr (freitags und samstags bis 22 Uhr und am 23.12. übrigens nur bis 20 Uhr).

 

Werk 2 Weihnachtsmarkt am Connewitzer Kreuz

Weihnachtsmarkt im Werk 2 Leipzig
Wenn euch der Trubel in der Stadt zu viel ist, solltet ihr unbedingt den alternativen Weihnachtsmarkt am Connewitzer Kreuz besuchen. In entspannter Atmosphäre, könnt ihr zwischen der liebevoll gebastelten Dekoration in den Hallen des Kulturzentrums Werk 2 ganz besondere und kreative Weihnachtsgeschenke für eure Lieben finden – etwa handgeschmiedete Messer, Grafiken oder Selbstgemachtes aus Papier, Stoff und Filz. Alleinstellungsmerkmal ist hierbei: Nichts darf von der Stange kommen. Auch kulinarisch setzt der Markt auf Ausgefallenes: Es erwarten euch selbstgemachte Kräutertees und Glühweine sowie ein tolles Angebot an vegetarischen bzw. veganen, internationalen Köstlichkeiten. Hier werden sogar Weihnachtsmuffel begeistert sein – versprochen! Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt vom 9. bis 18. Dezember 2016. Die Öffnungszeiten sind von 13 – 20 Uhr (am Samstag bis 21 Uhr).