Hexentanzplatz Thale

Die Jüngsten werden vielleicht nach Bibi Blocksberg und ihrem fliegenden Besen Ausschau halten, alle anderen lieber die Aussicht von der 451 Meter hohen Felsklippe genießen. Beides hat durchaus seine Berechtigung, wenn man nach Thale kommt. Die Landschaft ist atemberaubend, die Sage von den fliegenden Weibsbildern nie verklungen. So finden sich jedes Jahr zur Walpurgisnacht gruselige Gestalten am Hexentanzplatz zusammen, um ein mystisches Spektakel zu veranstalten. Hier lädt das Bodetal zum Wandern ein, weckt bei manchem aber auch Zweifel: Ist über diese Schlucht tatsächlich die schöne Königstochter Brunhilde auf der Flucht vor dem wilden Böhmen-König Bodo mit ihrem Ross gesprungen? Ein Abdruck im Gestein, der einem Pferdehuf gleicht, gab dem Felsen jedenfalls seinen Namen: Roßtrappe. Wer einfach nicht genug vom Hokuspokus kriegen kann, ist hier also genau richtig und sollte vor der Anreise schon mal den Küchenbesen im Kofferraum verstauen. Unter uns: Man kann ja nie wissen.


Adresse
Hexentanzplatz Thale

Leipzig
Google Maps
Telefon
+4939472597
Webseite