bestes Eis München



Lindenblüte in Karamell, Tiroler Strudel, Pistazie-Honig und Jasminflower in grünem Tee - das sind keine Gerichte von der Dessert-Karte eines Restaurants, sondern Eissorten. Exotisch oder klassisch? Fast jeder Münchner hat seine Lieblings-Eisdiele - manche mögen es zudem schnell (gleich in der Hand als Straßeneis) oder langsam mit vieeeel Gefühl in der hintersten Ecke des Cafés zu romantischer Musik, im Wohlfühlambiente. PRINZ war auf der Jagd nach den tollsten Eiscafés in München und präsentiert euch die Sammlung hier:

 

Der verrückte Eismacher

Der verrückte Eismacher  München
Eis essen in München wie bei Alice im Wunderland – dank des verrückten Eismachers! Inhaber Matthias Münz präsentiert märchenhafte Eissorten, wie Zwetschgendatschi-Eis, Kaiserschmarrn, Maracuja-Basilikum oder Milchschnitte. Aber vor allem die ausgefallenen Sorten – wie beispielsweise Pommes- und Schweinebraten-Eis oder ganz aktuelle „Starkbier“, klingen verrückt und schmecken wunderbar! Und jeden Tag kommen neue Sorten hinzu. Da wird der Eisgenuss zum Erlebnis!

 

Eiscafé Sarcletti 

1879 als die Sarclettis in München anfingen, verkauften noch 70 radelnde Eiswägen die leckeren Eisspeisen. Mittlerweile gehört das Eiscafé Sarcletti in München-Neuhausen zu den Schleck-Hot-Spots in "Minga". 55 verschiedene Eissorten und 60 verschiedene Eisbecher umfasst das Angebot des Cafés. Viva Las Vegas, Cup-Apollo, Erdbeer-Schlemmer-Becher, Fructicus oder Cherry-Cherry Lady. Die Namen sind kreativ ausgewählt und das Gefrorene schmeckt hier megalecker. Italien ist eben doch das Ursprungsland der guten Eiscreme. Es gibt auch Sarcletti-Eispralinen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Eis zum Mitnehmen wird in der Sarcletti-Frischhaltebox angeboten. Auch der Service ist top, eben ein netter italienischer Umgang, La Dolce Vita! Hier wartet ein klassisch-gemütliches Ambiente auf euch, der Außenbereich ist sehr einladend.

 

Ein von Nora D. (@nonolinalala) gepostetes Foto am

 


Schuhbecks Eissalon am Platzl

Schuhbecks Eissalon
Sterne- und Fernsehkoch Alfons Schuhbeck ist gastronomisch gesehen die Nummer eins in der Stadt und betreibt neben seinem "Teatro" - einem Showrestaurant mit Theatervorführungen - und zahlreichen anderen Gastronomien auch eine Eisdiele. Nebenan verkauft er zudem leckere Kuchen im Orlando, betreibt eine Kochschule und einen Schokoladenshop. 160 Eissorten gibt es hier – davon 18 täglich wechselnde Sorten, die durch die Bank alle superlecker sind, dafür bürgt Schuhbeck mit seinem Namen! Geeister Kaiserschmarrn, Schokolade-Chili, Mango-Chili, Apfelstrudeleis, Schwarzbrot oder Mascarpone-Feige, Litschi mit Pfefferkörnern oder Litschi-Pistazie, Milchreiseis, Müslieis - die Sorten sind kreativ vom Kochmeister zusammengestellt worden. Es gibt aber auch Erdbeere, Schokolade und Vanille. Der Meister selbst bedient zwar nicht, dafür aber seine gut ausgewählten und sympathischen Mitarbeiterinnen. hier hängen viele Portraits von Schuhbeck, ansonsten herrscht eine gemütliche Deko.

 

Eismeer

Eis und mehr – das gibt es im Glockenbachviertel im Eismeer. Angeboten werden täglich selbst gemachtes Eis, Kuchen, Snacks und Sandwiches. Auch veganes Eis erhält erhält man hier in zahlreichen Sorten. Die Kugeln sind schön groß und es gibt leckere Sorten wie "Steirische Vanille mit Kürbiskernöl" und "Vodka-Lemon"! Das Café gilt in ganz München als schwer angesagt, was sicherlich auch am coolen Ambiente: Mit Kunstfell überzogene Stühle im Außenbereich und klassisch-schlichtem Design, schönen Schwarz-Weiß Fotos und vielen abgestimmten Details im Inneren. Der Service ist nett und aufmerksam. Das Eiscafé Eismeer lässt sich auch für private Feiern anmieten. 

 

Ein von @munichfoodist gepostetes Foto am

 


BallaBeni Icecream 

BallaBeni München
„Auf der Suche nach dem besten Eis der Welt“, heißt es hier ganz offiziell. Bei BallaBeni Icecream in der Maxvorstadt wird die kalte Schleckmasse mit viel Liebe selbst gemacht. Mehr Arbeit, aber am Ende schier unschlagbar köstliches Eis. So bieten die Betreiber an der Theresien-/Ecke Türkenstraße feinste italienische Eiskunst an. Es gibt Sorten wie Schokolade-Ingwer, Milch-Minze, Zitrone-Basilikum, Banane-Holunder, Straciatella - und natürlich die Klassiker Erdbeere, Schokolade, Vanille und Zitrone. Die Kugeln sind sehr groß und die Becher könnt ihr – umweltschonend und lecker – gleich mitessen. Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, gibt's ein kleines Löffelchen gratis zum Probieren vorne weg - so sieht Gastfreundlichkeit aus. Die Münchner wissen das zu schätzen und nicht selten sind hier meterlange Schlangen. Der Service ist freundlich und nett, das Ambiente einladend und gemütlich. 

 

I Love Leo

I Love Leo München
Mehrfach in der Stadt vertreten und immer gut besucht: Die "I Love Leo"-Filialen in der Münchner Innenstadt. Der Frozen Yogurt wird zu 100% aus gesunden, natürlichen und fettarmen Inhaltsstoffen von regionalen Erzeugern hergestellt. I Love Leo bietet drei unterschiedliche Joghurt-Größen mit jeweils zwei, drei oder vier Toppings nach freier Wahl an. Auswählen könnt ihr aus insgesamt über 30 verschiedenen Toppings. Darüber hinaus gibt es auch noch Milchreis, Smoothies, frische Säfte sowie Kaffee aus Fairtrade-Bohnen. Bevor ihr gezielt in eine Filiale fahrt, informiert euch ob dort auch sicher nicht Winterpause angesagt ist. 

 

frogis - frozen yogurt 

frogis münchen
Frogis steht für den ersten Frozen Yogurt Selbstbedienungs-Store in München und bietet leckeres Softeis mit probiotischen Joghurtkulturen. Eisliebhaber wählen zuerst die passende Bechergröße (S, M oder L), befüllen diese dann selbst an den Frozen-Yogurt-Maschinen (sechs verschiedene Sorten) und haben im Anschluss die Wahl zwischen verschiedenen Toppings – von frischem Obst, Nüssen über Kekse bis hin zu Schokolade und Soßen. Hier kann nach Herzenslust zugeschlagen werden!

 

 

Alle Eiscafés in München findet Ihr im PRINZ-Locationguide.