Flohmarkt München

Münchens Flohmärkte sind ein Muss für alle Shoppingfans. Neues und Gebrauchtes findet neue Besitzer. Das ein oder andere Lieblingsstück wird immer öfter auf einem der zahlreichen Flohmärkte der Stadt gefunden. PRINZ verrät euch, welchen Flohmarkt in München ihr unbedingt mindestens einmal besuchen solltet.

 

Flohmarkt in Riem

Der Flohmarkt in Riem, am Messefreigelände gilt nicht umsonst als "Bayerns größter Erlebnisflohmarkt". Es kann also unendlich gestöbert und gefeilscht werden. Wer einmal auf der Fläche nahe der Messe-Ost angekommen ist, hat einiges zu erwarten. Jeden Samstag zwischen 6 und 16 Uhr gibt es hier grenzenlos aneinander gereihte Stände, Tische und Flächen mit benutzten Gegenständen aus den Münchner Haushalten. Der Riemer Flohmarkt ist auch sehr beliebt bei Verkäufern. Eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht nötig und sogar Tische können gegen eine niedrige Kaution vor Ort ausgeliehen werden. Für das nächste Wochenende empfehlen wir euch daher freitags mal eher in die Federn zu fallen und dafür am Samstag früh raus zum Flohmarkt zu fahren.

Nachtkonsum und Mädelsflohmarkt

Die Flohmärkte von "Nachtkonsum" sind mittlerweile Kult. Nicht nur Meter um Meter interessante Stände mit unterschiedlichen Klamotten, Büchern, Haushaltsartikeln und Co erwarten euch hier, sondern auch regelmäßig Auftritte von coolen Bands und unterschiedlichen DJs. So wird der Flohmarkt in der Münchner Tonhalle - sowohl der reguläre Nachtflohmarkt, als auch der Mädchen-Nachtflohmarkt (Feierwerk-Gelände) - gut und gerne auch mal zur Nachmittags- bzw. Nacht-Partyarea. Hier sind alle Nachteulen genau richtig um zu shoppen und sich mit Neuem einzudecken. Ein bunt gemixtes Angebot an verschiedenen Ständen wird geboten. Beim Mädelsflohmarkt werden überwiegend gebrauchte Kleidung, Schmuck und Beautyprodukte zu kleinem Geld angeboten. Wer hier verkaufen will, darf frühestens um 23 Uhr anfangen abzubauen und bekommt am Eingang seinen hinterlegten Müllpfand (i.H.v. 10€) wieder zurück, wenn kein Müll geblieben ist. Emsige Verkäufer können auch gerne länger als 23 Uhr verkaufen. Die Locations der Nachtflohmärkte wechseln in regelmäßigen Abständen. Mal ist es die Tonhalle, mal das MVG-Museum oder andere Räumlichkeiten.

Flohmarkt vom BRK

Trödel München
Den Flohmarkt des BRK (Bayerisches Rotes Kreuz) gibt es seit 25 Jahren in München. Er ist Teil des jährlich stattfindenden Münchner Frühlingsfestes. Heuer findet er am 22. April ab 7 Uhr auf der Theresienwiese statt. Der Flohmarkt ist weit über die Grenzen Münchens hinaus bekannt und gilt als die Anlaufstelle schlechthin für Secondhand-Ware. Der Veranstalter macht es möglich die erzielten Überschüsse für wichtige soziale Aufgaben zu verwenden - dem Flohmarkt und euren Ein- bzw. Verkäufen kommt also auch noch eine gute Sache bei. Einen bestimmten Fokus gibt es bei den Ständen und Verkäufern nicht. Hier findet ihr alles mögliche: Klamotten, Stofftiere, Bücher, Musik. Neuwaren, Pflanzen, Tiere und Lebensmittel sind hier nicht zu finden. Wenn ihr also auf dem Weg zum Frühlingsfest seid, dann geht unbedingt am ersten Tag hin und besucht einen der größten und beliebtesten Flohmärkte Münchens. 
Wer nicht auf den einen Termin im Monat warten möchte, kann freitags und samstags auf dem Parkblock 5 des Olympiaparks feilschen und handeln, was das Zeug hält.

Flohmarkt in Daglfing

Antiquitäten auf Münchens Flohmärkten
Auf der Trabrennbahn in München-Daglfing findet jeden Freitag und Samstag (außer an den Feiertagen) ein großer und gemütlicher Flohmarkt statt. Hier stehen auf dem überdachten Markt mitunter die Antiquitäten im Fokus. Und zwar welche mit ganz besonderem Charme: Edles Silber und Glas, Aquarelle, Armbanduhren, Sammlerobjekte, Möbel, Bilder, Münzen, Wäsche, Körbe, Kissen, Puppen und Puppenwägen, Antikschmuck und -spielzeug, Postkarten und vieles mehr. Der Flohmarkt auf der Trabrennbahn macht einfach Laune und spätestens hier werdet ihr ganz automatisch zum Flohmarkt-Fan. Auf dem Daglfinger Markt ist auch für euer leibliches Wohl gesorgt und sowohl die Käufer, als auch Verkäufer werden mit einem reichhaltigen Angebot an köstlichen Speisen und Getränken versorgt.

 

Hofflohmärkte in diversen Stadtteilen

In der ganzen Stadt und fast jedem Stadtviertel finden sie statt: die heißbegehrten Hofflohmärkte. Das Viehhofviertel macht den Start am 6. Mai, von 10-16 Uhr. Gern und Neuhausen legen am 12. bzw. 13. Mai, ebenfalls ab 10 Uhr vormittags rund um den beliebten Neuhauser Rotkreuzplatz nach. Auch hier wird auf einem gemütlichen Flohmarkt gefeilscht, gehandelt, geratscht und verkauft. Gerade in Haidhausen (am 20. Mai) gibt es zahlreiche wunderschöne Innenhöfe mit urbanem Touch, welche das Stöbern und Trödeln zu einem noch viel einzigartigerem Erlebnis machen. Weitere Stadtteile folgen und so gibt's mitunter in Bogenhausen (26. Mai), im Westend (3. Juni), in Thalkirchen (17. Juni), im Lehel (8. Juli), in der Maxvorstadt (28. Juli, 17 - 22 Uhr) und in vielen weiteren Stadtteilen die beliebten Hof- und Gartenflohmärkte für Anwohner und Gäste zu besuchen. Besonders spannend: Im Stadtteil Ramersdorf - älter als die Stadt München selbst - werden am 9. September 2017 in Gärten, Höfen, Garagen und Einfahrten Dinge von Anwohnern verkauft und zum Handeln angeboten und ihr könnt euch in Münchens älterstem Stadtteil durch Gebrauchtes wühlen. Schaut euch am besten gut in euren Stadtteilen um, vielleicht entdeckt ihr ja einen kleinen Garten- und/oder Hofflohmarkt.

 

Flohmarkt in Freimann / Zenith

Sammlerstück auf Münchens Flohmarkt
Das beliebte Flohmarktgelände in Freimann befindet sich unmittelbar neben der Zenithhalle und bietet den stadtbekannten "Zenith Flohmarkt Freimann" - einen Hallen- & Freiflächenflohmarkt - seit einigen Jahren an. Die Zenithhalle liegt in Münchens größtem Event-Areal und macht es zugleich drei Tage die Woche (donnerstags, freitags und samstags) für alle Flohmarktfreunde möglich, ordentlich zu stöbern und durch die riesige Halle zu trödeln. Auch hier könnt ihr schon ab 6 Uhr morgens durch die überdachte Halle laufen und zu kleinen Preisen verschiedene Secondhand-Posten abstauben. Bücher, Klamotten, Haushaltsartikel, Technik u.v.m. sind nur einige der überlicherweise angebotenen Waren der privaten Verkäufer. Snacks und Getränke gibt's natürlich auch zur Stärkung.

   

++ Leider für dieses Jahr schon vorbei, aber wir freuen uns aufs nächste Jahr! ++

Trachtenflohmarkt in Aying

Einmal im Jahr und heuer am 26.3.2016 heißt es in der Ladehalle der Ayinger Brauerei in der Münchner Straße in Aying "Trachtenflohmarkt". Dann erwarten alle Münchner (und auch Nicht-Münchner) Trachtenfans unterschiedlichste Dirndl, Lederhosen, Haferlschuhe, Hüte und einfach alles rund um das perfekte Wiesn- oder auch Voksfest-Outfit. Wer sich neu mit Tracht eindecken will, ist hier genau richtig. Verkauft wird auf diesem tollen Flohmarkt ausschließlich Trachtenmode, etwas anderes sucht ihr hier vergeblich. Die passenden Accessoires wie Ketten, Hutschmuck, Korderln und Co. findet ihr natürlich auch. Wer seine alte Tracht loswerden will sollte um 7:30 Uhr (unangemeldet) vor Ort sein, dann werden nämlich von den Platzanweisern die Plätze zum Verkaufen vergeben. Wenn der liebe Gott es gut meint und die Sonne durchscheinen lässt, findet das große Feilschen auch unter freiem Himmel statt. In jedem Fall müsst ihr beim Ayinger Trachtenflohmarkt jedoch selbst Kleiderstangen, Tische und Auslegeflächen mitbringen. Die ideale Lösung um günstig an gute Tracht zu kommen!

 

Radlflohmarkt 

Radlflohmarkt München
Der Radlflohmarkt in München ist legendär. Hier könnt ihr sowohl alte und gebrauchte Fahrräder kaufen, als auch eure Räder zum Verkaufen vorbei bringen. Die Annahme für saubere und fahrtüchtige Verkaufs-Fahrräder zum selbst festgelegten Verkaufspreis, findet bereits am 4.3.2017 zwischen 12 und 18 Uhr statt. Am Tag selbst könnt ihr keine Räder mehr vorbei bringen, sondern lediglich erwerben. Und da gibt es einiges Gutes zu holen. Erfahrungsgemäß gibt es eine große Auswahl an Rennrädern, Mountainbikes, Kinder-, Damen- und Herrenrädern, die ihr vor Ort natürlich alle testen und zu einem Festpreis mitnehmen könnt. Die Auszahlung der Gelder für eure verkauften Fahrräder erfolgt dann zwischen 17 und 19 Uhr. Zwischen 13:30 Uhr und 16 Uhr könnt ihr außerdem an der Versteigerung des Münchner Fundbüros für ca. 70 Damen-, Herren- und Kinderfahrrädern in der Zenithhalle teilnehmen. Der Radlflohmarkt macht auch Spaß, wenn ihr vielleicht gar nicht so dringend auf der Suche nach einem Rad seid, bzw. eines loswerden wollt. Das bunte Treiben und die Versteigerung sind schon für sich ganz alleine ein tolles Event. 

PRINZ wünscht euch beim Feilschen, Stöbern, Verhaldeln und Second-Handshoppen ganz viel Freude und als Verkäufer natürlich gute Geschäfte. Falls ihr nach weiteren coolen Events, Locations und Unternehmungen in München sucht, schaut in unserem PRINZ-Locationguide vorbei. Außerdem: Umfangreiche Restaurant und Event-Tipps in München auf "Bianca´s Blog". Einfach vorbeischauen und Fan werden.