-Bewertung

Dhaba

, Prinz

Holla - dieser Laden brummt! An einem Mittwochabend kurz nach 19 Uhr war das Dhaba bis zum letzten Platz gefüllt - da hätten wir doch besser reserviert. Aber auch am einzig verbliebenen Katzentischchen an der kurzen Seite der Bar fühlten wir uns pudelwohl. Das liegt nicht zuletzt am urbanen Ambiente des Restaurants, das die üblichen indischen Götterfiguren geschickt in eine moderne Einrichtung einbindet. Hingucker im Lokal ist ein riesiges Sandsteinrelief auf blutroter Wand. Ein bisschen mussten wir schon auf unsere Bestellung warten - kein Wunder, bei dem Andrang - aber der Chef im Turban und seine lässigen Kellner behielten den Überblick. "Dhaba" bedeutet Hausmannskost - doch was uns hier serviert wurde, schmeckte eher nach Palastküche. Vollendet schon das Dal-Süppchen (3,20 Euro) als Vorspeise - perfekt abgeschmeckt mit Kreuzkümmel und viel Koriander. Wunderbar würzig und nicht zu süß auch das Murgh Korma (Hühnerbrustfilet in Safran-Mandel- Soße, 10,90 Euro), ein eher milder indischer Klassiker, der woanders gerne mal nach gar nichts schmeckt. Auch die Ente Massala (12,50 Euro) konnte auf ganzer Linie überzeugen. Mittagsmenüs gibt''s hier schon ab 5,70 Euro - überhaupt ist das Preisleistungsverhältnis einfach nur als hervorragend zu bezeichen. Wir appelieren an alle Indien- Fans: Hingehen!


Adresse
Dhaba
Belgradstr. 16
80796 München
Google Maps
Telefon
+498938367771
Webseite
Öffnungszeiten
tägl. 11.30-14.30 und 17.30-24 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
U Hohenzollernplatz