Jedes Jahr am 14. Februar ist es wieder soweit: es ist Valentinstag! Und so ist natürlich auch "Munich in Love". Für Verliebte, Pärchen, ja überhaupt alle Liebenden heißt es dann romantische Candle Light Dinner im schicken Restaurant buchen, innige Zweisamkeit genießen, verliebte Blicke austauschen oder auch - hierzulande eher für die verliebten Herren - ab in den Blumenladen und die Lieblingsblumen der Angebeteten besorgen. Der 14. Februar ist also auf der ganzen Welt der Tag der Liebe und wir wollen euch ein wenig mehr darüber erzählen.

 

Da die Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht und hungrig macht ist auch ein romantisches Dinner eine tolle Idee. Natürlich auch kulinarisch gesehen und gerade in München sind die Möglichkeiten grenzenlos. Darum schlagen wir euch die schönsten Restaurants in München für einen gelungenen Valentinstagtag vor.

 

Warum feiern wir Valentinstag?

Zurückzuführen ist der Tag der Liebe auf die Legende des Bischof Valentin von Terni aus Italien. Dieser traute im 3. Jahrhundert verliebte, christliche Pärchen, welche nach dem damaligen Befehl des Kaisers grundsätzlich hätten unverheiratet bleiben müssen. Jedoch sollen laut dieser Legende alle von ihm geschlossenen Ehen unter einem besonders guten Stern gestanden und lange gehalten haben. Der Bischof soll allen durch ihn vermählten, glücklichen Pärchen frische Blumen aus seinem Garten überreicht haben. Dieser Brauch reicht noch bis in die heutige Zeit hinein. Jedoch wurde der Bischof am 14. Febraur 269 wegen seines christlichen Glaubens uns seiner Vorgehensweise enthauptet und so wurde dieser Tag von den Engländern im 15. Jahrhundert als "Tag der Liebenden" bezeichnet. Schon zu diesen Zeiten wurde unter den Verliebten kleine Geschenke ausgetauscht, Gedichte vorgetragen und später auch Blumen geschenkt. Heutzutage ist das mit der Liebe natürlich etwas unkomplizierter und jeder darf getreu dem Motto "Wo die Liebe hinfällt" seine Liebe zeigen.

Der Tag der Zweisamkeit in Deutschland

Zu uns nach Deutschland kam der Valentinstag nur über einige Umwege. Erst 1950 rum veranstalteten US-Soldaten nach dem zweiten Weltkrieg in Nürnberg den ersten Valentinsball. Der Valentinstag in Deutschland war geboren. Heute schenken sich die Deutschen Karten, Parfüms, Konfekt, Schokoladen und Co. Unumfochtener Spitzenreiter sind die Deutschen im Rosenverschenken am 14. Februar. Das geht kreativer. Schreibt eurer liebsten doch mal ein Gedicht, backt einen Kuchen in Herzform, lasst euer Foto auf beispielsweise gemütlich-weiche Decke drucken. Und nicht immer muss es Materielles sein. Sind die Erinnerungen nicht die wertvollsten Geschenke, welche man von seinen Liebsten im Herzen trägt? So möchten wir euch ans Herz legen: Seid an diesem einen Tag ganz besonders kreativ und mutig, wenn es ums Zeigen eurer Liebe für einen Menschen geht. Wusstet ihr, dass beispielsweise im Februar des Jahres 2014 über 122 Millionen Rosen nach Deutschland importiert wurden und über tausende von Heiratsanträge gemacht wurden? Nicht schlecht, oder?

 

Wer feiert, wo und wie den Valentinstag?

Heute feiert man neben Deutschland auch in Japan, Brasilien, Finnland, Saudi-Arabien, Südafrika und Co. den beliebten Tag der Liebe. Überall wird der Tag anders gefeiert, so wird sich in Japan beispielsweise traditionell Schokolade geschenkt. Der Beschenkte schenkt genau einen Monat später - am sogenannten "White Day" weiße Schokolade zurück. In Südkorea gibt es neben Valentinstag und White Day, sogar einen Black Day. Wer also am 14. Februar und März schokoladenlos bleibt, isst an diesem Tag südkoreanische Nudeln mit schwarzer Soße. Ganz so weit geht es bei uns nicht - dennoch ist so mancherlei Dame oder auch verliebter Mann enttäuscht, wenn der Tag vergangen ist und die Liebe nicht erwidert und gezeigt wurde. Die Finnen hingegen verschenken anonym und auch als Zeichen der Freundschaft kleine Grußkarten und Präsente.

 

Wir von PRINZ wünschen euch, dass ihr mindestens eine der über 100 Millionen Rosen von euren Liebsten geschenkt bekommt und auch für euch das passende Geschenk am 14. Februar auf euch wartet. Dann steht einem ganz besonders romantischen Valentinstag nichts mehr im Wege.