Ach wie schön sie doch ist - die Weihnachtszeit in München. In der ganzen Stadt leuchten bunte Lichter, Weihnachtsschmuck wohin das Auge blickt, Glühwein und Weihnachtsmärkte in jedem Stadtviertel - die stade Zeit in München steht an. Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Familie und idealerweise auch der Zeitraum, in dem man seine Lieben bei der Bescherung unterm Weihnachtsbaum trifft und gemeinsam Weihnachten in München verbringt.

Weihnachten in München

Gefeiert wird ursprünglich die Geburt Jesu Christi, bzw. gilt der Heilige Abend am 24. Dezember als Einstieg für die Feierlichkeiten am kommenden Festtag, dem 25. Dezember. Es wird gesungen, gefeiert, geschenkt und auch geschlemmt. Raclette, Fodue, edle Fleischgerichte und auch stundenlang zubereiteter Gänsebraten sind nur einige Klassiker, die auf der festlich gedeckten Weihnachtstafel der Münchner laden.

So dürfte bei den meisten Münchner der Tannenbaum samt Geschenk und Krippchen darunter, Weihnachtsessen und -singen sowie der vorherige Kirchgang vor der Bescherung fester Bestandteil des Weihnachtsfestes sein. Mal im großen Kreise, mal eng mit den Verwandten oder auch in der Kirche. In München ist traditionell sowohl die Bescherung im privaten Kreise, als der Besuch weihnachtlicher Christkindlmärkte Teil eines gelungenen Festes.

 

Die Adventszeit in München

Ganz klar: Bevor Weihnachten überhaupt gefeiert wird, stimmt man sich in der weihnachtszeit vorher darauf ein. Von den über 2.500 Weihnachtsmärkten in Deutschland, finden unzählige in München statt - ob groß oder klein, überschaubar und gemütlich oder weitläufig und riesig. Nicht umsonst sind die Christkindlmärkte Münchens heiß begehrt und eine der schönsten Freizeitbeschäftigung in der Adventszeit. Über 85 Millionen Besucher bringen Deutschlands Weihnachtsmärkte jährlich zusammen. 

Fotos: