Weihnachtsmarkt Stuttgart
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt gehört nicht nur zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands, sondern hat auch Tradition. PRINZ hat für euch alles Wissenwerte über den Markt zusammengefasst.

Weihnachtsmärkte in Stuttgart

Bereits im 17. Jahrhundert wurde der Stuttgarter Weihnachtsmarkt zum ersten Mal urkundlich erwähnt und gehört damit zu den ältesten Weihnachtsmärkten Europas. Damals hatte der Markt noch eher etwas von einem Jahrmarkt auf welchem Seiltänzer, Gaukler und Zauberer ihr Können präsentierten. Heute verwandelt sich der Schlossplatz, der Marktplatz, der Schillerplatz, die Hirsch- und die Kirchstraße Jahr für Jahr in ein weihnachtliches Wunderland und lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Glühwein, gebrannte Mandeln, Crêpes, Lebkuchen und Bratwürste, aber auch schwäbische Spezialitäten wie zum Beispiel Hutzelbrot, warten an den über 280 Ständen darauf, gegessen zu werden - hier wird wirklich jeder satt! Doch nicht nur kulinarische Gelüste werden auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt gestillt, man findet hier auch die ein oder andere Geschenkidee für seine Lieben oder handgemachte Weihnachtsdeko und Lichterketten, um das eigene Heim zu verschönern. Von Tannenzweigen, Weihnachtskugeln und Räuchermännlein über Mützen, Schals und Fellhausschuhe bis hin zu Holzspielzeug, Kerzen und Marionetten - einmal angefangen zu Stöbern, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

Eingang Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Eröffnung des Weihnachtsmarkts

Eröffnet wird das bunte Treiben alljährlich am letzten Donnerstag im November im Innenhof des alten Schlosses. Zahlreiche Besucher kommen jedes Jahr in die Stuttgarter Innenstadt, um nach Herzenslust zu schlemmen, zu schlendern und zu staunen. Rund 3 Millionen Besucher werden jedes Jahr bis zum Ende des Weihnachtsmarktes, am 23. Dezember, gezählt. Im Schlosshof und auf den Stufen des Rathauses finden jedes Jahr weihnachtliche Konzerte statt.

Eröffnung Weihnachtsmarkt Stuttgart

Weihnachtsmarkt mit Kindern

Auf dem Stuttgarter Schlossplatz wird jedes Jahr ein eigenes Märchenland aufgebaut, das die Kleinen in ihren Bann zieht. Besonders beliebt ist die Eisenbahn, die sich quer durch die Schneelandschaft zieht sowie das nostalgische Kinderkarussell. Wer auch mal ohne Kind über den Weihnachtsmarkt ziehen möchte, kann sein Kind mit gutem Gewissen in die Kinderbetreuung der Stadtverwaltung geben. Im ersten OG des Rathauses wird während des Weihnachtsmarktes eine kostenlose, professionelle Kinderbetreuung für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren angeboten. Weitere Informationen und Öffnungszeiten findet ihr auf der Seite der Stadtverwaltung.

Frau mit Kind auf Weihnachtsmarkt

Wer einen Eindruck vorab gewinnen möchte, kann einen Blick über die Webcam riskieren, über die man den Stuttgarter Marktplatz von oben betrachten kann.

 

Noch mehr Weihnachtsmärkte sowie alle Details zu den diesjährigen Weihnachtsmärkten findet ihr in unserem Artikel Die schönsten Weihnachtsmärkte in Stuttgart.

Und wenn ihr die Adventszeit auch als Anlass für Kurzreisen quer durch Deutschland nehmt, um dieschönsten, die romantischsten und die außergewöhnlichsten Weihnachtsmärkte zu besuchen, findet ihr in unserem Artikel Weihnachtsmärkte in Deutschland jede Menge Inspiration.

 

 

Fotos: Thomas Niedermüller (2), iStock