DRIVE NOW / DRIVE-NOW.com
Kosten Einmalig 29 Euro Anmeldegebühr. 29 Cent/Minute während der Fahrt, maximal 14,90 Euro/Stunde. Sprit, Kilometer, Parkgebühren inklusive.
Flotte 250 Minis und 1er BMWs, überall
im Stadtgebiet innerhalb des S-Bahn-Rings, keine festen Stationen
So geht’s Nach Erstanmeldung über Webseite, Telefon oder Smartphone-App Auto finden, mit der Drive Now-ID Auto freischalten, losfahren.
Vorteil Autos können überall innerhalb des S-Bahn-Rings abgestellt werden, öffentliche Parkgebühren inklusive.
Nachteil keine Rückgabe in den Außenbezirken und im Umland

Lohnt sich für Spontane Einkäufe, Nüchtern-zur-Party-Hinfahrer

STADTMOBIL / BERLIN.STADTMOBIL.de
Kosten Einmalig 30-39 Euro Anmeldegebühr. Kosten je Tarif unterschiedlich, Start-Tarif: ab 1,50 Euro/Stunde bzw. 24,50 Euro/Tag plus 21 Cent pro Kilometer. Sprit inklusive
Flotte 57 Autos, von Smart bis Ford Transit, 40 Verleihstationen
So geht’s Nach Erstanmeldung telefonisch oder übers Internet Auto buchen, Auto an Station mit Chipkarte freischalten und los geht“s.
Nachteil feste Stationen

Lohnt sich für: Kurztrips an die Ostsee, Power-Shopping, Familienausflüge

Weitere Anbieter: CAMBIO-CARSHARING.de

BVG & S-BAHN / BVG.de & S-BAHN-BERLIN.de
Kosten Kurzstrecke 1,40, Einzelticket 2,30 bis 3 Euro, Monatstickets ab 74 Euro. Das 10-Uhr-Monatsticket (ab 53 Euro, gültig von 10-3 Uhr des Folgetages) lohnt für Leute, die nicht vor 10 aus dem Haus müssen
Flotte 7161 Haltestellen, 3607 Fahrzeuge, täglich 3,7 Millionen Fahrgäste
Vorteil keine Parkplatzsuche, umweltschonend, Zeit, um Buch zu lesen
Nachteil Unter der Woche nach 0.30 Uhr
kein U-Bahn-Verkehr, nur Nachtbusse, Bahnstreiks, angewärmte Sitze, Muffel-Geruch bei Regen, Ellenbogen-Rempler am Morgen

Lohnt für: Touristen, Berufspendler und Hobby-Bahnfahrer

CALL A BIKE / CALLABIKE.de
Kosten Einmalig 12 Euro bei Einrichtung des Kontos, davon werden 7,50 Euro als Startguthaben gutgeschrieben. Mietkosten: 8 Cent pro Minute, 15 Euro pro Tag. Rabatt mit Bahncard.
Flotte 69 Stationen, 1000 Räder
So geht’s Am Terminal telefonisch oder im Internet anmelden und Kontodaten angeben, Pin-Code merken. Mit dem wird das Fahrrad geöffnet und bei Abgabe wieder versperrt.
Vorteil Im Innenstadtbereich gute Abdeckung. Für Vielfahrer: mit einer Jahresgebühr von 36 Euro sind die ersten 30 Minuten Fahrt jeweils gratis.
Nachteil kaum oder gar keine Stationen außerhalb der Innenstadt

Lohnt für: Umweltschoner, Nebenbei-Sportler

NEXTBIKE / NEXTBIKE.de
Kosten Ein Euro Anmeldegebühr, wird als Guthaben angerechnet. Mietkosten: 1 Euro pro Stunde, 8 Euro pro Tag.
Flotte 75 Stationen, 300 Räder
So geht’s Nach Erstanmeldung Kundenhotline anrufen, Nummer eines verfügbaren Fahrrads eingeben, mit angesagtem Zahlencode Fahrradschloss öffnen. Bei Rückgabe an Station wieder Hotline anrufen.
Vorteil Günstiger als Call a Bike. Einfache Ausleihe durch 24-Stunden-Hotline. Räder können an jeder beliebigen Station wieder abgegeben werden.
Nachteil Stationen liegen überwiegend nur in wichtigen Citylagen.

Lohnt für: Sightseeing-Typen, Spontan-Radtour mit Freunden