9 °C Do, 21. November 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Musik  ›  Für die Szene – Aus der Szene: Die Berlin Music Days 2013

Für die Szene – Aus der Szene: Die Berlin Music Days 2013

Vom 06.-10.11. finden zum fünften Mal die BerMuDa statt. PRINZ gibt einen Überblick zum elektronischen Musikfestival in der Hauptstadt!

Bereits zum fünften Mal finden auch 2013 die Berlin Music Days statt. BerMuDa, das elektronische Musikfestival Berlins, vernetzt auch in diesem Jahr wieder unzählige Clubs und Einrichtungen und präsentiert eine Plattform für alle Fans und Experten. Die Macher konzentrieren sich auf die Vernetzung der Akteure der Szenewirtschaft elektronischer Tanzmusik in Berlin und bieten ihren Gästen in rund 40 Veranstaltungen einen unverfälschten Einblick in das Szeneleben.

Elena Woltemade, Projektleiterin der BerMuDa, dazu: „Bei uns geht es nicht um Verkaufszahlen und Geld. Wir interessieren uns einfach für unsere Musikkultur, weil wir selber seit Jahren in ihr leben und arbeiten. Echte kreative Netzwerke bestehen immer nur auf der Basis sozialer und persönlicher Beziehungen, und nicht anonymer Musikbusiness-Netzwerke. Alle Mitarbeiter und Helfer bei BerMuDa kommen aus solchen Strukturen – deswegen ist unser Festival so authentisch.“ Authentisch ist in der Tat das Zauberwort. Gleich mehrere Plattformen werden den Gästen angeboten. So kann jeder Musikinteressierte seine passende Sparte finden und sein eigenes Programm für sich zusammenstellen.

Dieses Jahr hat sich das Team auf die Koordinierung der Label- und Clubnächte und die Durchführung der Tagesveranstaltungen und der Konferenz hier konzentriert. Ziel ist es, den Akteuren, ebenso wie interessierten Beobachtern, den richtigen Rahmen zu bieten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Vor allem den Musikern, DJ ́s und Veranstaltern werden Gelegenheiten geboten sich zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen.

Ein Überblick:

Die zwei Hauptthemen der Berlin Music Days sind, wie im letzten Jahr, die Tages- und Nachtveranstaltungen.

BerMuDa NIGHTS -Das sind die Labelshowcases und Clubnächte. Die Kneipenabende und Afterhours. Diese fünf Abende wurden extra für BerMuDa besonders sorgfältig zusammengestellt. Über 30 Locations mit über 10 Labels bieten heiße Partys und Veranstaltungen. Das vollständige Programm gibt es HIER!

BerMuDa DAYS – Das sind die Tagesveranstaltungen, unter anderem Konferenzen, Lesungen, und vieles mehr. Ob Workshops für angehende Veranstalter, DJ’s oder Bands. Ein vielseitiges Angebot mit professioneller Beratung und vielseitigen Vorträgen lassen auch tagsüber die Muisk vorherrschen. Die Tagesveranstaltungen unterteilen sich zudem in die zwei folgenden Bereiche:

BerMuDa LABS – Die BerMuDa Lab ist eine Konferenz aus der Szene für Szene und bestehen aus Vorträgen und Paneldiskussionen, die das Leben, Arbeiten und Genießen in der Berliner Szenewirtschaft rund um House/Techno-Musik darstellen und gleichzeitig bestehende Probleme der Musikszene erörtern und diskutieren wird. Wie sehen unsere Arbeitsbedingungen aus und was machen wir eigentlich den ganzen Tag? Was bedeutet Gentrifikation für unsere Chancen so zu arbeiten, wie wir es gerne möchten? Wie sollte eine Stadtpolitik aussehen, die uns nicht nur vermarktet, prekarisiert und verdrängt, sondern uns in unsere Lebens- und Arbeitsentwürfen ernst nimmt und bei unser Entfaltung hilft?

DE:BUG Musiktechniktage – Keine BerMuDa ohne DE:BUG. Vom 07. bis zum 09. November im Ritter Butzke und bei Just Music. Drei spannende Tage lang gibt es Workshops aus allen Bereichen der Musiktechnik: vom Auflegen bis zur Live-Performance, vom Bastelkeller mit Lötexzessen ins Studio , von neuen Touchscreen-Controller-Konzepten über bewährte Analogfrickeleien bis hin zu diversen DIY-Workshops in Sachen Hardware ist das ganze Spektrum abgedeckt.

Die Berlin Music Days präsentieren zudem eine neue Sparte für alle Literaturbegeisterten:

BerMuDa BOOKS – Hier gibt es Literatur zu elektronischer Musik und Berliner Clubkultur, gelesen von den Autoren. Die Lesungen finden in ausgewählten Bars statt, der Eintritt ist frei. Mehr Informationen gibt es HIER! 

Das FLY-Festival im Flughafen Tempelhof findet in diesem Jahr nicht mehr statt. Mit BerMuDa CONCERTS haben sich die Macher der BerMuDa einem neuen Format zugewendet, welches das besondere musikalische Angebot inhaltlich ergänzt.

BerMuDa CONCERTS – Ein neues Kind in der Bermuda Familie, obwohl das Line Up schon ziemlich erwachsen wirkt. Elektronische Musik trifft auf Popmusik, Jazz oder Fusion. International beachtete Acts präsentieren sich in spannenden Locations, wie zum Beispiel Kelvin Scholar im Ritter Butzke oder Hot Chip und Hercules & Love Affair im Postbahnhof. Nähere Infos gibt es HIER!

Die Berlin Music Days finden vom 06. – 10. November statt. Alle weiteren Infos sowie Programme findet ihr auf den offiziellen Websites:

BerMuDa 2013
beatguide.me
de-bug.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.