Outfit: Spitze, Tüll und Volants 

Frauen kleiden sich auf Partys gerne sexy. Auch die feminine Note darf dabei nicht in der Hintergrund rücken, was bisher jedoch etwas schwierig war. Mit den Trends diesen Jahres jedoch schließen sich sexy und weiblich nicht mehr aus. Nun nämlich kommen Spitze, Tüll und Volants in die Geschäfte.

Ein tolles Party-Outfit kann daher vielfältig aussehen. Ein Kleid mit schönem Spitzenbesatz, ein halbtransparenter Bodysuit mit hochgeschlossenem Spitzenkragen zu gut sitzenden Jeans oder auch ein romantisches Kleid mit Tüllrock und Volants rund um die Schultern passen perfekt in das Partyjahr. Hier haben Frauen auch die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Vorlieben zu entdecken, denn die aktuellen Trends erlauben sowohl romantische als auch dezente Looks. Farblich bleibt Schwarz weiter aktuell, aber auch helle Pastelltöne und leuchtende Orangenuancen gehören jetzt in den Kleiderschrank. 

Schuhe: Muster und Farben liegen im Trend 

Hohe Schuhe tragen die meisten Frauen besonders gern zu Partys. Hieran wird sich auch 2019 nichts ändern. Die schlichten, schwarzen Pumps im klassischen Schnitt aber haben ausgedient. Jetzt nämlich wird es an den Füßen kunterbunt und extravagant. Einfarbige Pumps kommen mit V-Ausschnitt oder ausgefallenen Absatzformen daher und ziehen Blicke magisch an. Wer es bunt liebt, hält sich an die Trend-Tipps von Cosmopolitan und trägt Schuhe mit Animal Print. Sowohl Schlangenleder- als auch Leo-, Zebra oder Tigerlook sorgen für einen wahrhaft wilden Auftritt. 

Und wer hohen Absätzen nur wenig abgewinnen kann, jedoch nicht auf Trend-Schuhe verzichten will, taucht bei der nächsten Party in angesagten Cowboy-Boots auf. Sie passen zu klassischen Blue Jeans und sorgen in Kombination mit Plissée Rock oder Kleid für einen abenteuerlichen Stilbruch.

Make-Up und Duft: Von dezent bis extravagant 

Der Nude-Look ist auch in 2019 weiterhin beliebt. Auf Partys sorgt das ungeschminkte Finish für überraschte Blicke, denn der Teint leuchtet dennoch. Hierfür sorgt eine passende Foundation gepaart mit einem dezenten Highlighter. Farbloser Lipgloss, braune Mascara und dezent eingesetzter Augenbrauenstift komplettieren den Look. Das Nude-Make-Up passt gut zu Partys mit weniger förmlichem oder ausgefallenen Motto. Wer beispielsweise einen der beliebtesten Frankfurter Pubs besucht, macht mit diesem Style nichts falsch. 

Doch Make-Up kann auch anders. Das beweist in 2019 kein geringeres Werkzeug als der schwarze Kajalstift. Er wird rund um das Auge aufgetragen, wobei auch die Wasserlinie vollständig dunkel erscheinen soll. Das verleiht dem Blick deutlich mehr Intensität. Gut zum Kajal-Look passt Lidschatten in schimmernden Nuancen, denn Metallic gehört ebenfalls zu den Trends des Jahres. 

Was den Duft betrifft, entscheiden Frauen am besten selbst. Natürlich hat auch dieses Jahr wieder viele Neuheiten zu bieten, oft aber ist es ein ganz besonderes Parfum, das sie schon lange nutzen. Sich gänzlich neu erfinden müssen Frauen also nicht. Und soll es dennoch ein besonders angesagtes Parfum für Damen sein, lohnt sich ein Blick auf die Kopf- und Herznote. Tauchen hier Moschus, Vanille oder auch Zedernholz auf, handelt es sich um einen schweren und erotischen Duft. Mit Jasmin, Zitrone oder auch Reisdampf fällt der Duft eher dezent und leicht aus. Was besser gefällt, darf zu jedem Anlass getragen werden. Auch empfiehlt es sich, einen kleinen Flakon des Lieblingsparfums in der Handtasche dabei zu haben, um den Duft zwischendurch auffrischen zu können. Am einfachsten gelingt das mit kleinen Probefläschchen, die auch in der Mini-Clutch Platz finden. 

Hairstyling: Legere Looks sind angesagt  

Partyfrisuren in 2019 zeigen, dass der Abschied vom allzu glamourösen Look ansteht. Frauen, die Trends folgen, tragen ihr Haar jetzt wild und locker. Das funktioniert sowohl mit eher kurzem als auch mit langem Haar. Die wohl beliebteste Partyfrisur ist und bleibt die dynamische Beach-Wave, die sich binnen weniger Minuten im eigenen Badezimmer stylen lässt. 

Wer ohnehin naturgewelltes Haar hat, sprüht lediglich etwas Salz-Spray auf die Längen des handtuchtrockenen Haars und lässt es anschließend an der Luft trocknen. Mit einem Föhn inklusive Diffusor lassen sich die Wellen kurz vor der Party noch etwas intensivieren. Glattem Haar wellige Nuancen zu verpassen, ist ebenfalls ganz leicht. Der Lockenstab aber sollte besser in der Schublade bleiben, denn seine Handhabung ist meist zu umständlich. Viel einfacher gelingt das Locken und Wellen der Haare mit einem Glätteisen, das mit einer dynamischen Drehung über jede Strähne geführt wird. Eine genaue Anleitung gibt es bei desired.de. Hitzeschutzspray verhindert Schäden. Nach dem Styling sollten die Locken dann vorsichtig gelöst und aufgeschüttelt werden. Haarspray sorgt für den nötigen Halt.