UCI Colosseum Schönhauser Allee 123, Prenzlauer Berg, Tel. 44 01 92 00, Kinotag: Dienstag (5 Euro), uci-kinowelt.de
Säle: 10, Sitzplätze: 2 644, Preise: 5-7,80 Euro, BVG: S Schönhauser Allee, Programm: Blockbuster, Auswahl an Autorenfilmen, auch Vorpremieren und Midnight-Kino. Technik: zwei Säle digitalisiert. Leinwand: 122 Quadratmeter (Saal 1). Gastro/Service: großes Standardangebot. Komfort: Sitzbreite: 50 cm, viel Abstand zum Vordersitz (60 cm). Top: sonntags Familientag: Ermäßigung für Erwachsene. Für bestimmte Filme gibt es MoviePoints, die in Aktionsangebote umgetauscht werden können. Schade: weder Getränkehalter noch Kuschelbänke. FAZIT:Schönes Multiplexkino mit historischer Atmosphäre durch Backsteinfassade im Foyer.

International Karl-Marx-Allee 33, Friedrichshain, Tel. 24 75 60 11, Kinotag: Montag (5,50 Euro), yorck.de
Säle: 1, Sitzplätze: 551, Preise: 5-8,50 Euro, BVG: U5 Schillingstraße, Programm: nur wenige ausgewählte Arthouse-Filme, teils nur Original mit Unter – titeln, montags „MonGay“: schwul-lesbischer Filmabend. Technik: DTP, Blueray, DVD, Leinwand: 100 Quadratmeter. Gastro/Service: kleines ausgewähltes Angebot. Komfort: Sitzbreite: 50 cm, Abstand zum Vordersitz 58 cm. Top: Das Premierenkino der DDR erstrahlt bis heute architektonisch in altmodischem Glanz: Hier erleben wir pures Retro-Feeling. Deswegen ist es auch nicht schade, dass es kein Popkorn und keine 3-D-Filme gibt. FAZIT: Toller Geheimtipp für besondere und gemütliche Filmabende.

Filmtheater am Friedrichshain Bötzowstr. 1-5, Prenzlauer Berg, Tel. 42 84 51 88, Kinotag: Montag (5,50 Euro), yorck.de
Säle: 5, Sitzplätze: 876, Preise: 6-8 Euro (Kinder 4,50 Euro), BVG: Bus 200, Programm: Ausgewählte Arthousefilme und Blockbuster, Sneak Preview montags 23 Uhr für 5 Euro. Technik: Saal 1 kann mit 35-mm- Kopien, digital und 3-D bespielt werden. Leinwand: 81 Quadratmeter (Saal 1). Gastro/Service: großes Standardangebot. Komfort: Sitzbreite: 54 cm, Abstand zum Vordersitz 48 cm (Saal 1). Top: Mit einer speziellen Karte kann man für alle Kinos der Yorck- Gruppe Punkte sammeln, der 10. Besuch ist dann umsonst. Jeder Saal ist besonders gestaltet, von golden verspielt bis Industriecharme. FAZIT: Definitiv das größte und schönste Programmkino Berlins.

Astor Film Lounge Kurfürstendamm 225, Charlottenburg, Tel. 883 85 51, astor-filmlounge.de Säle: 1, Sitzplätze: 235, Preise: 10-18 Euro, BVG: U1/9 Kurfürstendamm, Programm: Blockbuster, Arthouse und Filmklassiker. Technik: Moderne digitale Projektionstechnik (auch 3-D), 6000-Watt-Tonanlage. Leinwand: 90 Quadratmeter. Gastro/Service: Begrüßungsgetränk, Fingerfood und Getränke werden am Platz serviert, abends Parkservice. Komfort: Sitzbreite: 50 cm, Abstand zum Vordersitz mit Fußhocker: 1 Meter. Top: Das erste Premiumkino Deutschlands in denkmalgeschütztem Saal toppt mit Doorman, Garderobe, individuellem Service, extra breiten Ledersesseln mit verstellbarer Lehne und Séparées. FAZIT: Der Luxusliner unter den Berliner Kinos.

Delphi Filmpalast Kantstr. 12a, Charlottenburg, Tel. 312 10 26, Kinotag: Montag (5,50 Euro), delphi-filmpalast.de
Säle: 1, Sitzplätze: 784, Preise: 7-9 Euro, BVG: Zoologischer Garten. Programm: anspruchsvolle Produktionen à la Woody Allen und Roman Polanski. Technik: Dolby Digital, DTS, SDDS, Schwerhörigenanlage, Leinwand: 94 Quadratmeter. Gastro/Service: kleines Standardangebot. Komfort: Sitzbreite 50 cm, Beinfreiheit 57 cm. Top: Freie Sitzwahl. Das Parkhaus nebenan gibt mit Kinokarte 1,20 Euro Rabatt. Und mit der kostenlosen Yorck-Karte ist jeder zehnte Besuch umsonst. Schade: kein Popcorn. Am Platz keine Getränkehalter. FAZIT: Schönes nostalgisches Filmtheater – mit Sitzen aus dem Schillertheater und viel rotem Samt.

Cineplex Titania Gutsmuthsstr. 27/28, Steglitz, Tel. (0180) 505 05 20, Kinotag: Dienstag (5,90 Euro), cineplex.de
Säle: 7, Sitzplätze: 1 217, Preise: 5,90-8,90 Euro, BVG: U Walther-Schreiber-Platz. Programm: große Auswahl, vor allem Blockbuster, einige in 3-D. Technik: Dolby Digital, SRD, DTS, SDDS. Leinwand: im großen Saal: 47,2 Quadratmeter. Gastro/Service: großes Angebot, Süßwarenbar zum Selbstbedienen. Komfort: Sitze leider teils zerrissen und etwas eng (47 cm), dafür viel Beinfreiheit (60 cm). Top: Das Titania hat eine lange Tradition: Hier fand die erste Berlinale statt. Schade: Getränkehalter sind außer Reichweite am Vordersitz. FAZIT: Hier ist für jeden ein Film dabei, aber leider machen lange Wege und die Einrichtung das Kino etwas ungemütlich.

CineStar Cubix Rathausstr. 1, Mitte, Kinotag: Dienstag 6 Euro (Loge 10 Euro), cinestar.de
Säle: 9, Sitzplätze: 2 439, Preise: 7-11 Euro (Loge 1 Euro teurer), BVG: Alexanderplatz. Programm: Blockbuster, einige davon in 3-D. Technik: Dolby SR, Dolby Digital SRD (Ex), DTS, Leinwände zwischen 45 und 245 Quadratmetern. Gastro/Service: Standard. Außerdem Slusheis und Süßigkeitenbar zum Selbstbedienen. Komfort (Saal 5): Sitzbreite 50 cm, Beinfreiheit 50 cm. Top: Viel Platz und für frisch Verliebte sogar Pärchensitze. Säle sind barrierefrei. Schade: Die Systemgebühr von zehn Prozent für Online – tickets. FAZIT: Das klassische Multiplex-Popcorn- Kino in zentraler Lage, aber nicht günstig.

Cinemaxx Potsdamer
Platz Potsdamer Str. 5, Tiergarten, Tel. (01805) 24 63 62 99, Kinotag: Dienstag (6 Euro), cinemaxx.de
Säle: 19, Sitzplätze: 3 500, Preise: 4,50-13 Euro, BVG: S & U Potsdamer Platz, Programm: Blockbuster, Filme in Originalfassung, Liveübertragungen von Konzerten, Ladys Night, schwul-lesbische Filmnächte. Technik: neueste 3-D-Technologie, Maxximum 3-D, Dolby Digital 7.1, Maxximum Sound, SDDS. Leinwände: 16 bis 180 Quadratmeter. Gastro/Service: neben den Standards auch Coffee-Shop, Cocktails und eine Lounge mit Speisen und Getränken. Komfort: Sitzbreite: 45 cm, viel Abstand zum Vordersitz (65 cm). FAZIT: Klassisches Multiplexkino, mit bis zu 46 Filmen pro Tag Berlins größte Auswahl. Neueste Technik. Plus: 13 Meter lange Tunnelrutsche für Kids.