Sa Aug 13 24°C 11:10:21
Prinz.de  ›  Aus der Not eine Tugend gemacht: ArtMasters-Events jetzt online

Aus der Not eine Tugend gemacht: ArtMasters-Events jetzt online

Bei ArtMasters-Events treffen sich normalerweise Gruppen in Bars oder Restaurants und malen unter Anleitung eines lokalen Künstlers ein vorher ausgewähltes Motiv – in der Regel mit Acrylfarben auf Leinwand. Mehr als 30.000 Teilnehmer haben bei den Events des Münchner Startups inzwischen teilgenommen, meist ohne Vorkenntnisse: die Events sind auf Teilnehmer ohne künstlerische Vorkenntnisse ausgelegt.

Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen." alt="" class="wp-image-494121" srcset="https://prinz.de/wp-content/uploads/2020/04/Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen. 333w, https://prinz.de/wp-content/uploads/2020/04/Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese E-Mail-Adresse anzuzeigen. 300w" sizes="(max-width: 333px) 100vw, 333px" />

Der abrupte Einbruch kam Mitte März mit der Corona-Krise, die Bars und Restaurants zum Schließen gezwungen hat. Schnelles Handeln war nun gefordert. So beschlossen die Münchner, ihre Events kurzerhand auf Online umzustellen. Die Teilnehmer können jetzt aus den eigenen vier Wänden heraus per Online-Video-Konferenz an den Events teilnehmen. Das Einzige was man dazu braucht ist ein Laptop oder Smartphone und die entsprechenden kreativen Materialien, die sich die Kunden vorher besorgen können oder bereits zuhause haben. Tickets für das entsprechende Motiv werden zuvor online gebucht und kosten in der Regel 15 Euro.

Die ersten Online-Events haben schon stattgefunden, das Feedback der Kunden ist durchweg positiv. „Die Kunden schätzen vor allem die private Atmosphäre, die Einblicke in das Leben der Künstler gewährt“. Der Künstler führt die Teilnehmer direkt aus seinem Atelier oder Wohnzimmer Schritt für Schritt durch das Kunstwerk – Fragen sind jederzeit möglich. Vor allem Events für Kinder kommen laut ArtMasters in diesen Zeiten sehr gut an.

Besonders stolz sind die Münchner auf die neue Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Marktführer für Kreativ-Events, Yaymaker. „Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Yaymaker bieten wir unsere Events ab sofort auch für die deutschsprachige Community in den USA an“ so Breiter. „Die Einschränkungen in der Gastronomie treffen die Event-Wirtschaft weltweit hart – deshalb ist es an der Zeit den Kunden auch über die Kontinente hinweg Angebote zu machen, die sie von Hause aus wahrnehmen können. Dabei haben wir mit Yaymaker (ehemals Paint Nite) einen starken Partner gefunden, der in diesen schwierigen Zeiten offen für neue Ideen ist, um lokalen Künstlern neue Einkommensquellen zu ermöglichen – und Kreativität in die Wohnzimmer der Menschen zu bringen“ erklärt Breiter weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading