8 °C So, 18. April 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Bond 25 – zwei Jahre Verspätung

Bond 25 – zwei Jahre Verspätung

Der Start des 25. James Bond-Films Keine Zeit zu sterben wird immer weiter nach hinten verschoben. Für Product-Placement-Partner wie den Luxusuhrenhersteller Omega wird das langsam zum Problem.

PRINZ Tweet

Das neue Bond-Abenteuer Keine Zeit zu sterben entwickelt sich immer mehr zu einer unendlichen Geschichte. Sage und schreibe fünf Mal wurde der Starttermin nun schon verschoben. Momentan ist der 30. September 2021 für den internationalen Start vorgesehen. Das wären zwei Jahre später als ursprünglich geplant! Eine große Premiere wie damals im Oktober 2015, als Daniel Craig den letzten Bond-Streifen Spectre am Potsdamer Platz vorstellte, rückt also in weite Ferne. Doch zum jetzigen Zeitpunkt wären die Fans schon froh, wenn sie den Film überhaupt irgendwann zu Gesicht bekämen. Immer öfter machen sie in den sozialen Netzwerken ihrem Unmut darüber Luft, dass die Produzenten den Film nicht für Streamingdienste freigeben.

Und das ist nicht die einzige Kritik, der sich die Macher des Films ausgesetzt sehen. Auch zahlreiche Sponsoren, die Product-Placement-Deals mit den Produzenten abgeschlossen haben, sind ob der nicht enden wollenden Verschiebungen ungehalten. Die Vereinbarung sieht vor, dass Bond im Film mit topaktuellen Gadgets ausgestattet ist. Nach nunmehr zwei Jahren kann davon jedoch nicht mehr die Rede sein. Firmen wie Nokia, Aston Martin oder Adidas fordern deshalb angeblich Re-Shoots mit aktuellen Produkten.

Auch der Luxusuhrenhersteller Omega gehört zu den betroffenen Firmen. Die traditionsreiche Manufaktur aus Biel ist seit mehr als 25 Jahren der Haus- und Hoflieferant für die Uhren des Doppelnull-Agenten und hatte für Keine Zeit zu sterben extra eine spezielle 007-Edition der Seamaster 300M aufgelegt. Beim Design wurde sogar Daniel Craig miteinbezogen. Doch ohne den werbewirksamen Leinwandauftritt blieb der große Erfolg aus. Die Folge: Auf Onlinemarktplätzen wie Chrono24 können Bond-Fans die Uhr mittlerweile deutlich unter der Preisempfehlung des Herstellers bekommen – eine echte Bond-Uhr mit einer wirklich einzigartigen Geschichte zum Schnäppchenpreis sozusagen. So gesehen haben die Verschiebungen auch ihr Gutes.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.