15 °C Do, 21. Oktober 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Stadtgeflüster  ›  Die Kraft des Wirs nutzen und gemeinsam einen Wandel schaffen

Die Kraft des Wirs nutzen und gemeinsam einen Wandel schaffen

,

Mit gesellschaftlichem Engagement und vielen helfenden Händen setzt sich fritz-kola für eine saubere und plastikfreie Zukunft ein und das weit über den World Clean-up Day hinaus

PRINZ Tweet

Aktiv sein für den Schutz von Umwelt, Natur und Klima ist schon durch unzählige kleine Taten im Alltag möglich, aber macht es nicht viel mehr Freude gemeinsam rauszugehen und anzupacken? Sich mit Freunden, der Familie, Bürokollegen oder dem Verein treffen und etwas bewegen bringt das Wir-Gefühl mit sich – dabei geht es nicht nur darum, zusammen zu sein, sondern mit Gleichgesinnten Gutes zu tun. 

Genau diese Vision hat der World Clean-up Day, der dieses Jahr am 18.09.2021 wieder stattfindet. Es ist die größte Bewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll und alle können mitmachen und etwas verändern! An diesem Tag bringen sich weltweite unzählige Menschen für eine besser und saubere Umwelt ein. Auch fritz-kola macht mit und ruft zusammen mit Yulia Niko ab 16 Uhr am Landwehrkanal in Berlin alle dazu auf, sich dem Kampf gegen Plastikmüll anzuschließen. Die eigene Initiative „Trink aus Glas“ stärkt seit Anfang 2020 das Bewusstsein für Glasmehrwegflaschen und gegen Plastik, wodurch immer mehr Menschen für einen gemeinsamen Wandel inspiriert werden. 

Augen auf und gemeinsam Verantwortung übernehmen mit fritz-kola

Doch nur an einem Tag im Jahr? Das reicht fritz-kola nicht und hat sich daher mit der Surfrider Foundation Europe zusammengetan, um über den gesamten Sommer 1.000 Clean-ups in ganz Europa zu ermöglichen. Gestartet ist die Aktion Anfang August.

Clean-ups verpasst oder keine Zeit am World Clean-up Day? Kein Problem! Denn auch zukünftig ist Mitmachen im Kampf gegen Plastik ganz einfach: Über www.trink-aus-glas.de erfährt man alle Infos rund um die Clean-ups und wie man selbst einen anmeldet oder sich an bereits geplanten Aktionen beteiligt. Alles, was für den Clean-up benötigt wird, senden die Surfrider Europe im Voraus kostenfrei zu. 

Pro Jahr werden in Deutschland etwa 17,4 Milliarden Einweg-Plastikflaschen hergestellt, pro Stunde sind das rund zwei Millionen Stück, wodurch insgesamt über 450.000 Tonnen Plastikabfall entsteht. Das entspricht in etwa dem Gewicht von 75.000 erwachsenen Elefanten. Daher bieten nicht nur Müllsammelaktionen eine Lösung sich einer der größten Herausforderungen unserer Zeit, der Umweltbelastung durch Plastikmüll, zu stellen. Auch durch den Verzicht auf Kunststoffverpackungen und der Entscheidung für umweltfreundliche Alternativen wie Glasmehrwegflaschen. Eine Welt ohne Plastik gehört bei fritz-kola zum Alltag: Der Hamburger Getränkehersteller setzt seit der Gründung auf Glasmehrwegflaschen. Diese können bis zu 50-mal wiederverwendet, also gesammelt, gereinigt und neu befüllt werden. Das spart Ressourcen und ist klimafreundlicher als die vielfache Produktion von Einwegflaschen oder -dosen. 

Über fritz-kulturgüter  

fritz-kola wurde 2002 von zwei Studenten in Hamburg gegründet. Die erste Kola kam 2003 auf den Markt, zahlreiche safthaltige Limonaden und Schorlen folgten. Der Umwelt zuliebe setzt fritz-kola seit der Gründung auf Glasmehrwegflaschen und baut die dezentrale und verbrauchernahe Abfüllung stetig aus. Darüber hinaus engagiert sich fritz-kola mit der Initiative „Pfand gehört daneben“, der Bewegung „Trink aus Glas“ und in zahlreichen Projekten für eine nachhaltige Gesellschaft. Mirco Wolf Wiegert und Winfried Rübesam sind Geschäftsführer des Unternehmens, das seit 2014 fritz-kulturgüter heißt.  

Über „Trink aus Glas“ 

Die Bewegung „Trink aus Glas“ möchte einen Systemwandel in der Getränkeindustrie herbeiführen und soll Menschen dazu animieren, nur noch aus Glasflaschen zu trinken – so selbstverständlich wie sie auf Plastiktüten verzichten. Das langfristige Ziel der Bewegung ist ein Getränkeregal, in dem nur noch Glasflaschen stehen. Initiiert wurde die Bewegung Anfang 2020 von fritz-kola. Erfahren Sie mehr unter www.trink-aus-glas.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading