Mi Dez 01 2°C 03:55:57
Prinz.de  ›  Event  ›  Neue Ausstellung: Arthur Elgort – Fotograf der Stars

Neue Ausstellung: Arthur Elgort – Fotograf der Stars

Kate Moss, Claudia Schiffer, Christy Turlington – Arthur Elgort hatte sie alle vor der Kamera. Aber der New Yorker prägte nicht nur das Genre der Modefotografie wie kein anderer! Auch Rock-Bands wie die Rolling Stones und Frontmann Mick Jagger waren fasziniert von Elgorts besonderer Art, sich künstlerisch auszudrücken.

PRINZ Tweet
Ikonische Fotos (v.l.): die Models Kate Moss und Christy Turlington sowie Mick Jagger von den Rolling Stones haben sich für Arthur Elgort in Pose geworfen

Ab dem 11. Dezember 2021 zeigt die Berliner Galerie „Camera Work“ eine Ausstellung zu dem Ausnahme-Fotokünstler. Mehr als 40 seiner einflussreichsten, teils großformatige Arbeiten, werden dabei präsentiert. Deutlich zu sehen: Arthur Elgorts Vielseitigkeit als Fotokünstler – zum Beispiel zu sehen anhand seiner fotografischen Auseinandersetzung mit dem klassischen Ballett.

Ein Maler hinter der Kamera

Als Teenager besuchte der 1940 in New York geborene Arthur Elgort die prestigeträchtige Stuyvesant High School und studierte danach Malerei am Hunter College. Er wollte sich künstlerisch jedoch mannigfaltiger ausdrücken und entdeckte schon bald die Fotografie für sich. Kurz darauf debütierte er 1971 als Fotograf der britischen „Vogue“ – und der Rest ist Geschichte. In seiner nunmehr 50-jährigen Laufbahn beeinflusst er die Modefotografie bis heute maßgeblich.

Fotokünstler Arthur Elgort in seinem Element: hinter der Kamera

Vom Studio in die wirkliche Welt

Mit seinen besonderen Ideen brachte Arthur Elgort zu Beginn der 1970er Jahre frischen Wind in die bis dahin starre Studiowelt der Modeshootings. Er ermutigte seine Models, frei zu agieren und erschuf draußen in der „wirklichen Welt“ eine Schnappschuss-Ästhetik, die so ganz anders war. So frei. Und wild. Lebendige Models mit wenig Make-up und natürlichem Licht wurden zu seinem Markenzeichen.

Besondere Erinnerungen des Künstlers:

  • Kate Moss on Elephant in Nepal, 1994

„Nachdem das ganze Team in Nepal angekommen war, aßen wir gemeinsam. Lediglich Kate und ich verzichteten, weil wir das Essen nicht mochten. Am nächsten Tag lag das gesamte Team mit einer Lebensmittelvergiftung im Bett. Nur Kate, unser Fahrer und ich waren verschont geblieben und planten einen gemeinsamen Ausflug zu den Elefanten, wo das Foto entstand. Es gab kein Set, nur Kate und mich. Die Tiere liebten sie. Das Foto konnte so nur mit ihr gelingen.“

  • Christy Turlington, New Orleans, 1990
Christy Turlington

„Um ihre Arbeit im besseren Licht betrachten zu können, bat unsere Visagistin Sonja, Christy doch kurz aus dem Dachfenster der Limousine zu schauen. Ich habe draußen gewartet und gedacht, das ist doch ein gutes Motiv.“

  • Mick Jagger, Long View Farm, 1981

„Es war immer netter mit Keith; Mick ist auch toll, aber anders. Für das Shooting trug Mick großartige Puma Sneaker. Solche werden heute leider nicht mehr hergestellt.“

  • Dance of the Sugar Plum Fairies, Nutcracker, New York City,1978

„Ich war nicht dafür eingeteilt, die Aufführung zu dokumentieren, jedoch wies mich der berühmte Choreograf und Mitbegründer des New York Ballets, George Balanchine, an, dies zu tun und stand an meiner Seite, als dieses Foto entstand. Ein magischer Moment.“

Mit dem Ballett begann Arthur Elgorts Karriere als Fotograf übrigens. „Doch hier war leider kein Geld zu verdienen“, sagt er: „Also wendete ich mich der Modefotografie zu.“ Und das sehr erfolgreich …

Welche Werke noch bei der Ausstellung zu sehen sein werden und weitere Infos findet ihr auf der Website der Galerie: www.camerawork.de  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading