Die Stadt gehört UNS.

DIE POLIZEI UND ICH

‚He, Sie da!‘ ruft ein*e Polizist*in, als ich die Straße entlang gehe. Ich drehe mich um. Erhöht sich mein Puls? Frage ich mich, ob ich etwas Falsches getan habe? Setzt mein Fluchtreflex ein oder fühle ich mich endlich sicher? Die Geschichten trennen sich hier, je nachdem wer ICH ist, wie ICH gelesen werde, ob und wie ICH mich in die Gesellschaft einfüge. Aber auch, je nachdem wer jene*r Polizist*in ist, der*die da ruft.

Auf der Basis von Interviews und Berichten von realen Begegnungen untersucht dieser Theaterabend das Verhältnis von Einzelnen zur Polizei. Dafür hat das Rechercheteam mit politischen Aktivist*innen und Polizist*innen gesprochen, aber auch mit Menschen, die in alltäglichen Situationen sehr unterschiedliche Erfahrungen mit der Polizei gemacht haben. Ergänzt um Fundstücke aus der Populärkultur und Musik spiegeln auf der Bühne Text und choreografischen Sequenzen unterschiedliche Perspektiven der Beziehung von Individuum und Staatsapparat. Im Zentrum steht die Frage, was die Begegnung mit Polizei über das gesellschaftliche Miteinander erzählt.

Die Polizei ist die einzige staatliche Institution, die physisch Gewalt anwenden darf. Ihr Erscheinungsbild wirkt: eine Uniform, eine kugelsichere Weste, ein Funkgerät, ein markanter Gürtel mit Schusswaffe, Handschellen, Schlagstock – alles was man braucht, um physische Überlegenheit darzustellen und auszuführen. Egal ob in der Musik, im Kinderbuch, im Fetisch oder auf der Straße, überall geht es bei der Darstellung von Polizei um Souveränität und Unterwerfung. Und während genau jenes Stereotyp und jener Machtgestus in der Kritik stehen: Wenn ich Angst habe, rufe ich die Polizei. Ich fordere, dass sie mich, meinen Besitz und alle die ich gerne habe, beschützt.

TEXT/REGIE Sarah Johanna Steinfelder / Janette Mickan PERFORMANCE Beatriz Silva Aranda / Judith Florence Ehrhardt / Mareile Metzner BÜHNEN-/KOSTÜMBILD Soojin Oh SOUNDDESIGN Haesoo Eshu Jung CHOREOGRAFIE Beatriz Silva Aranda LICHTDESIGN Raquel Rosildete PRODUKTIONSLEITUNG Chris Wohlrab ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Aurora Kellermann INTERVIEW-RECHERCHE Judith Florence Ehrhardt / Sarah Johanna Steinfelder / Janette Mickan TRANSKRIPTION Jan Weidner GEFÖRDERT DURCH Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur KOOPERATION Tatwerk | Performative Forschung / TD Berlin

Das DIE POLIZEI UND ICH-TEAM ist ein Zusammenschluss freier Theatermacherinnen. Die erste gemeinsame Arbeit war die recherchebasierte Solo-Performance VERSCHWÖRT EUCH! (2021) und wurde zum Festival COMMON PLACES – Tage für Partizipation und Theater (2022) eingeladen. Stücke entstehen aus umfangreicher Recherche, an der das gesamte Team beteiligt ist. Interviews nehmen eine zentrale Rolle ein. Experimentierfelder liegen u.a. im Bereich der Interaktion mit dem Publikum und der Verbindung von Schauspiel mit choreographischen Elementen. Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch, Koreanisch und Spanisch.

Nächster Termin

Donnerstag, 16.03.2023

Beginn

20:00 Uhr
Klosterstraße 44
10179 Berlin

Vorverkauf

11,00 EUR

Eintritt Hinweise

BUCHUNGSHINWEISE / CORONAMit dem Kauf eines Tickets erklären Sie sich mit den auf unserer Webseite veröffentlichten Hygienemaßnahmen und AGBs einverstanden.Tickets am TD kosten 10 Euro / 15 Euro / 25 Euro (freie Platzwahl).Beim Onlinekauf werden 10% VVK-Gebühr erhoben.Mit Treuekarte ist der 6. Besuch gratis!Orientierung:15 Euro ist der reguläre Preis am TD für alle.25 Euro laden wir alle ein zu bezahlen, für die das gut möglich ist.10 Euro ist der ermäßigte Preis nach Selbsteinschätzung.5 Euro ist eine zusätzliche Vergünstigung, die nach eigenem Ermessen in Anspruch genommen werden kann, wenn der ermäßigte Preis noch zu hoch ist.Bei der Selbsteinschätzung bitte beachten, dass die Ticketeinnahmen anteilig den Künstler*innen und immer den Theaterproduktionen direkt zu Gute kommen.Vorerst werden am TD keinerlei Nachweise mehr verlangt. Wer Anspruch auf eine Steuer- oder ermäßigte Karte hat, kann wählen, ob diese 10, 15 oder 25 Euro kosten soll (+ 10% VVK-Gebühr).Tickets für 5 Euro sollten ggf. nur in Ausnahmefällen gebucht werden. Sie stehen nicht für alle Veranstaltungen zur Verfügung.Wenn Sie eine im Ausweis eingetragene Begleitperson mitbringen möchten oder einen Rollstuhlplatz oder ein Sitzkissen benötigen, nehmen Sie bitte per E-Mail unter tickets@td.berlin oder telefonisch mit uns Kontakt auf 030 / 28 09 30 62.

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen