Drei Tage, 210 Bands und Solisten aus 25 Ländern in 54 Locations – das war das Reeperbahn Festival 2011. Deutschlands größtes Club-Festival brach in diesem Jahr sämtliche Rekorde und war mit 17.500 Gästen und 1.900 Fach- und Medienvertretern aus 31 Nationen erfolgreicher denn je. Die drei Säulen Music, Campus und Arts boten ein vielseitiges Programm. Das Publikum ließ sich von den Stars begeistern: Bands wie The Rifles, Selah Sue, Tim Bendzko und viele mehr machten das Festival auf der berühmten Hamburger Reeperbahn zu einem ganz besonderen Ereignis. Ein paar Eindrücke vom Reeperbahn Festival 2011 gibt’s in unserer Bildergalerie.

Anika Haberecht