Nach dem spektakulären Unfall von Sänger Sebastian Madsen war unklar, ob es für die Band weitergeht. Wo es beginnt ist laut Madsen nun die Rückkehr zum Start, soll mit dem aufgeblasenen Vorgänger „Labyrinth“ von 2010 brechen, pur und roh klingen. Leider tappen Madsen dabei in die eigene Falle: Sie drehen sich im Kreis und wiederholen sich musikalisch.