Der neue heiße Scheiß aus Stuttgart: Die Orsons. Vier Typen, die sich solo ihre Sporen verdienten, bevor sie sich zusammenschlossen. Vier Individualisten, die gemeinsam perfekt harmonieren. Auf ihrem Album Das Chaos und die Ordnung rappen sie gekonnt über alles von Akustikgitarre bis zum catchy Dubstep-Beat. Ihre Texte sind thematisch so bunt wie eine Facebook- Pinnwand: Liebe, Sehnsüchte, Helden, Ficken, Boris Becker, tiefgreifende Gedanken und Kokolores. Immer denken sie eine Ecke weiter und bringen die Dinge auf den Punkt. Mal grüblerisch, mal lässig, mal mit Schaum vor dem Mund – Die Orsons haben alles drauf. Ein Album, das vor Schaffensdrang zu platzen scheint.