Wie intensiv wir in der Silvesternacht gefeiert haben sieht man uns hinterher leider meist auch an. Doch mit ein paar S.O.S.-Treatments kriegt man die stärksten Ermüdungserscheinungen glücklicherweise schnell in den Griff.

Peeling und Feuchtigkeitsmaske lassen fahle Haut wieder rosig strahlen, müde Augen freuen sich über eine kalte Behandlung. Zwei kurz im Eisschrank gekühlte Teelöffel ersetzen so im Notfall zumindest optisch den Schönheitsschlaf. Kommt der Kreislauf nach dem Party-Gelage nicht so richtig in die Gänge, bringen Wechselduschen und leichte Bewegung den Körper wieder in Schwung. Ein Spaziergang sollte deshalb unbedingt eingeschoben werden, bevor man sich für den Rest des Tages auf die Couch zurückzieht.

Hat man einen Kater, ist man oft nicht einfach nur erschöpft, sondern fühlt sich auch körperlich unwohl. Der alkoholbedingte Feuchtigkeitsverlust im Körper führt meist zu starken Kopfschmerzen. Um diese wieder loszuwerden, muss dem Organismus viel Flüssigkeit zugeführt werden, am besten durch Wasser oder mineralhaltige Schorlen. Der berühmte Rollmops ist übrigens wirklich ein natürlicher Feind des Katers, allerdings nur indirekt. Denn salzige und saure Nahrung fördert das Durstgefühl und sorgt so dazu, dass wir automatisch mehr trinken.

Es gibt also einige Hilfsmittel, mit denen man sich nach Silvester-Sünden wieder fit machen kann. Ideal wäre es aber, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen. Der beliebteste Treffpunkt jeder Privatparty sollte daher auch Ihr erster Anlaufpunkt werden: Die Küche. Vom Buffet sind besonders fetthaltige und „aufsaugende“ Lebensmittel wie Majonäse und Brot eine gute Wahl, da sich mit dieser Basis im Körper sich die Aufnahme des Alkohols in den Blutkreislauf verlangsamt. Auch sollten nicht alle Weinsorten und Cocktailrezepte durchprobiert werden, denn die meisten alkoholischen Getränke haben kombiniert eine noch fatalere Wirkung als alleine. Ebenfalls eine gute Idee: Sich nicht ausschließlich am Sektglas festhalten, sondern auch mal zum Wasser greifen. Auf diesem Weg gönnen Sie Ihrem Körper zwischendurch eine Verschnaufpause und sind nicht im Eiltempo angeheitert. Das hat einen absoluten Vorteil: Ist eine Silvesterfeier richtig gelungen, möchte man doch wenigstens viele schöne Erinnerungen daran behalten.