Du möchtest gerne mit Deinen Freunden ins neue Jahr rutschen, aber schon der Pärchenabend 2011 endete mit vormitternächtlichem Gähnen beim Bleigießen? Du wohnst in der Großstadt, aber die öffentlichen Countdown-Events verlieren beim Gedanken an überfüllte Busse und versperrte Sicht aufs Feuerwerk jeden Reiz? Verlege doch die Party in Dein Wohnzimmer! Wenn Du dabei ein paar Sachen berücksichtigst, wird dieser Abend für Dich und Deine Freunde sicher unvergesslich. Damit Du garantiert nicht den Überblick verlierst, gibt es hilfreiche Tools im Internet. So hilft Dir die Plattform Invyte von der Einladungsgestaltung bis zur optimalen Menge an Getränken beim Organisieren. Damit bleibt auch noch genug Zeit, sich um das eigene Outfit und Styling zu kümmern.

Lade frühzeitig ein!
Spontan-Partys sind zwar toll, der 31.Dezember ist dafür aber eher ungeeignet.

Gästeliste
Überlege auch, wen Du einlädst. Kommen nur die engsten Freunde, wird die Tanzfläche wohl die ganze Nacht leer bleiben. Dabei ist Silvester die Gelegenheit, um neue Leute kennenzulernen! Lass Deine Bekannten ruhig noch ein paar Leute mitbringen. Dadurch wird“s eine bunte Runde, aber Du musst Dir keine Sorgen machen, dass vollkommen Fremde in Ihr Heim einfallen.

Sorge vor!
Auch der liebste Freund kann mal etwas zu tief ins Glas schauen. Daher gilt: Räume vor der Feier alles weg, was kaputt gehen könnte und schließe die Räume ab, die Deine Gäste nicht zum zweiten Dancefloor erklären sollen. Gefährlich sind auch farbechte Getränke und Lebensmittel wie Rotwein oder Desserts mit Früchten – im Eifer des Gefechts landen diese eher auf Ihrer weißen Couchgarnitur als im Magen des Feierwütigen.

Anti-Kater-Essen
Ein ganz wichtiger Punkt auf der Party-Checkliste ist natürlich das Buffet. Nur mit der richtigen Grundlage vermeidest Du Ausfälle bei den Gästen und Kopfschmerzen am Tag danach. Unbedingt anbieten solltest Du also aufsaugendes wie Brot und deftiges wie Kartoffelsalat mit Majonäse.

Mit welchen Getränken wird’s feuchtfröhlich?
Spätestens zum Countdown sollten natürlich auch die Sektflaschen gekühlt sein. Davor und danach machest Du die Gäste mit einer Auswahl an Spirituosen und ausreichend Softdrinks glücklich. Spare Dir zu viel Mühe mit raffinierten Cocktail-Rezepten – im Zweifel greift jeder zur unkomplizierten Flasche Bier.

Musik für die Partystimmung
Damit es nicht doch wieder bei einer ruhigen Stehparty bleibt, ist die richtige Musik essentiell. Um die Leute in Fahrt zu bringen, dürfen auch die sonst verpönten Trash-Hits der 80er und 90er rausgeholt werden. Spätestens bei „Summer of 69“ kann auch der vehementeste Tanz-Verweigerer seine Füße nicht mehr kontrollieren.

Ungeplantes einplanen
Was die restliche Abend-Gestaltung angeht, solltest Du Dich mit festem Programm zurückhalten. Zum Einen führt Spontaneität noch immer zu den besten Party-Erlebnissen und zum Anderen wäre es ärgerlich, mitten im SingStar-Contest festzustellen, dass Mitternacht schon lange durch ist.

Und nach der Feier…
Nachdem sich die letzten Gäste in den Morgenstunden verabschiedet haben, folgt der einzig lästige Teil: das Aufräumen. Verpflichte schon vor der Feier ein paar gute Freunde, die Dir beim gröbsten Chaos helfen. So kannst Du mit dem Wissen ins Bett fallen: Die perfekte Silvesterfeier gibt es doch!

Leckere Raclette-Rezepte findest Du auch bei kuechengoetter.de