Hochklassige Dokumentationen gibt es viele – und mehr oder weniger alle werben mit „spektakulären Aufnahmen“. Die Doku von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus tut dies allerdings zu Recht: Aus zahllosen Stunden Luftaufnahmen haben sie einen beeindruckenden Bilderbogen Deutschlands aus der Vogelperspektive zusammengeschnitten: Markante Landschaften vom Meer bis zu den Bergen, das vibrierende Leben in den Metropolen bei Tag und bei Nacht, grandiose Bauwerke und Naturschauspiele – „Deutschland von oben“ bietet überwältigende Bilder im Sekundentakt, natürlich gestochen scharf. Besonders stark wirken dabei die raffiniert komponierten Zeitraffenaufnahmen. Manchmal hätte diese an den Jahreszeiten orientierte Reise zwar etwas weniger Offtext und eine modernere Musik vertragen – aber die 114 Minuten bleiben trotzdemn ein im wahrsten Sinne des Wortes erhebender Augenschmaus.