Nein, „Lincoln“ ist nicht etwa das Prequel zu der Vampirjäger-Story um Abraham Lincoln, die kürzlich durch die Kinos geisterte. Stattdessen hat nun Steven Spielberg persönlich die (fast) wahre Geschichte des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten auf die Leinwand gebracht. Genauer gesagt: die seiner letzten vier Monate bis zu seiner Ermordung. Und wenn der Meister ruft, dann kommen die Stars: Die Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis (als Lincoln), Sally Field und Tommy Lee Jones sind ebenso mit von der historischen Partie wie Shooting-Star Joseph Gordon-Levitt oder gestandene Profis wie David Strathairn, James Spader und Hal Holbrook.