Er war der braun gebrannte TV-Sonnyboy aus den 80ern: Sascha Hehn. Als Dr. Udo Brinkmann in der „Schwarzwaldklinik“ und als Chefsteward Viktor in „Das Traumschiff“ verdrehte er reihenweise Mädels den Kopf. 2013 ist die Karriere im Eimer, das Vermögen verzockt, der Ruf ruiniert – zumindest in der ZDF-Sitcom „Lerchenberg“. Genau wie die Hauptcharaktere der großartigen TV-Serien „Curb Your Enthusiasm“ und dem deutschen Pendant „Pastewka“ spielt Hehn in „Lerchenberg“ sich selbst. In seinem fiktiven Alltag versucht Hehn mithilfe der ZDF-Redakteurin Billie, die für ihn ein passendes TV-Format entwickeln soll, sein Comeback zu starten. Billie ist von ihrem neuen „Star“ jedoch nicht sehr begeistert, stellt der sich doch als ziemlich unsympathischer Zeitgenosse heraus. Doch Billie wurde von ihrer Chefin und zugleich Hehns Ex-Geliebter Dr. Wolter zur Zusammenarbeit verdonnert. So steht das ungleiche Team vor der Bewältigung einer nahezu unmöglichen Aufgabe… Das ZDF verspricht hinsichtlich „Lerchenberg“ (auf dem Mainzer Lerchenberg befindet sich das Sendezentrum des ZDF) einen selbstironischen Blick auf den öffentlich-rechtlichen Sender sowie die TV-Branche im Allgemeinen. Schaut man sich die Trailer an, dann ist das gar nicht mal zu viel versprochen. Sascha Hehn scheint sich für die Rolle des abgehalfterten Stars nicht zu schade zu sein. Eva Löbau steht als ZDF-Redakteurin Billie stets am Rande eines Nervenzusammen-
bruchs. Das Chaos nimmt seinen Lauf – und so soll es sein.
André Depcke

Ausstrahlung
28.03. Donnerstag 22:45 Uhr ZDFneo
05.04. Freitag 23 Uhr ZDF
12.04. Freitag 23 Uhr ZDF