Damit die Affäre vollen Genuss und keinen Verdruss beschert, empfiehlt es sich, einige grundlegende Regeln einzuhalten. Hier die wichtigsten Tipps, die man bei einem Seitensprung beachten sollte.

1. Zur richtigen Zeit…

PRINZ Spiele

Eine Affäre kann weitreichende Konsequenzen für die bestehende Beziehung haben. Bevor man sich auf einen Seitensprung einlässt, sollte im Vorfeld geprüft werden, ob dies überhaupt der richtige Weg ist. Beweggründe hinterfragen, Probleme suchen und mit dem Partner über die aktuelle Beziehung reden, sollte stets der erste Schritt sein. Wenn dann immer noch der Drang zu einer Affäre besteht und die Beziehung weiterhin aufrecht erhalten werden soll, sollte dem Partner nicht unnötiges Leid aufgetragen werden.

2. …am richtigen Ort!

Lieblingscafé oder neues Szene-Restaurant? Keine Gute Idee! Treffen an Orten, die sich nicht unmittelbar in dem Einzugsgebiet des Partners oder gemeinsamen Freunden befindet, sind empfehlenswert. Wohnt die Affäre nicht im selben Stadtteil, kennt sie sicherlich einen geeigneten Ort, an dem man sich unverfänglich treffen kann. Der Wagen sollte zudem ein Stück weit vom vereinbarten Treffpunkt entfernt geparkt werden. Tipp – öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Ein Treffpunkt im Hotel ist anzuraten, wenn es sich durch große Anonymität und Distanz zum Wohnort auszeichnet.

3. Ein wasserdichtes Alibi

Treffen mit der besten Freundin, dem besten Freund oder anderen gemeinsamen Bekannten sind als Alibi nicht geeignet. Besser sind Bekannte, die der Partner nicht so gut kennt oder nicht leiden kann. Je weniger Kontakt die beiden haben, desto weniger Möglichkeiten zum Verplappern bieten sich! Ein vorgeschobenes Weiterbildungsseminar oder Schulungen auf der Arbeit sind zudem gute „Ausreden“. Überstunden sowie Hobbies eignen sich nur als Alibi, wenn beides schon längere Zeit in den Alltag integriert wurden. Abrupte Veränderungen im Alltag oder Handlungsablauf lassen den Partner misstrauisch und hellhörig werden.

4. Gute Planung

Lebt man in einer Beziehung oder Ehe, lässt sich ein Treffen mit der Affäre schwerlich in den Alltag integrieren. Mit dem Seitensprung-Partner sollten im Vorfeld Regeln aufgestellt werden. Das Wann, Wo und Wie ist dabei besonders wichtig. Feste Tage, an denen man sich treffen oder miteinander kommunizieren kann, sollten im Vorfeld ausgemacht werden. Der gewohnte Zeit- oder Tagesablauf sowie typische Verhaltensweisen dürfen sich nicht verändern, um bei dem Partner kein Misstrauen zu erwecken.

5. Jagdgebiet sorgfältig auswählen

Der beste Freund des Mannes oder die beste Freundin der Frau sind ein absolutes No-Go! Ebenfalls mit einem sehr hohen Risiko verbunden sind Personen aus dem näheren Bekanntenkreis. Ein weiteres Tabu ist eine Affäre am Arbeitsplatz. Die Kollegen merken meist schnell, wenn etwas im Busch ist. Darüber hinaus kann eine Affäre mit einem Kollegen oder Vorgesetzten schnell ernsthafte Konsequenzen haben. Im schlimmsten Fall ist sogar der Arbeitsplatz gefährdet.

6. Digitalen Lippenstift vermeiden

Früher war es der Lippenstift am Hemdkragen, heute die verräterische SMS oder E-mail, die eine Affäre auffliegen lässt. Nachrichten sollten sofort gelöscht werden. Wichtig ist das Abklären von Kommunikationswegen mit der Affäre und Tageszeiten, wann die Kommunikation stattfinden soll.

7. Bares ist Wahres

Alles, was mit der Affäre zu tun hat, sollte bar bezahlt werden, um alle Spuren zu verwischen. Ein Kontoauszug oder eine Kreditkartenabrechnung, auf der Hotelkosten oder ein Abendessen zu finden sind, sind echte Anfänger-Fehler! Ebenfalls verräterisch sind Handyrechnungen, auf denen wie aus dem Nichts plötzlich immer wieder die gleiche Telfonnummer auftaucht. Ein Prepaid-Handy, über das mit der Affäre Kontakt gehalten werden kann, ist empfehlenswert. Nach Feierabend kann dieses im Büro gelassen werden, ohne das der Partner etwas von der Existenz eines Zweit-Phones mitbekommt.

8. Bleiben Sie sie selbst

Ein neues Parfüm, ein neuer Haarschnitt, sexy Dessous. Auch wenn das Bedürfnis, dem Affären-Partner zu gefallen, sehr groß ist, sollte versucht werden nicht allzu viele Veränderungen an sich selbst vorzunehmen. Dem Partner wird es auffallen, wenn der Kleidungsstil anders ist oder sich plötzlich heiße Dessous in der Kommode befinden. Optische Veränderungen nur in kleinen Schritten vornehmen.

9. Gleichgesinnte suchen

Die besten Liebhaber sind selber gebunden. Befindet sich der Affären-Partner ebenfalls in einer Beziehung, ist das gegenseitige Verständnis, wenn man mal keine Zeit hat viel größer, als bei einem ungebundenen Lover. Zudem ist die Gefahr bei einem Seitensprung mit einem Single wesentlich größer, dass dieser im Verlauf der Affäre tiefergehende Gefühle entwickelt und irgendwann an einen Punkt kommt, an dem er mehr möchte als unverbindlichen Sex.

10. Vorsicht geboten

Sicherheit geht immer vor. Gerade Frauen sollten bei einem ersten Treffen mit einem fremden Mann große Vorsicht walten lassen. An einem öffentlichen Platz kann man sich beim ersten Treffen auch ungestört unterhalten und sich kennenlernen. So wird eine bedrohliche Situation vermieden. Sollte wider Erwarten keine Anziehung vorhanden sein, sollte dies dem Gegenüber höflich, aber bestimmt klargemacht werden. Stimmt die Chemie sollte an die eigene Sicherheit gedacht werden, auch wenn es darum geht intim zu werden. Kondome sind Pflicht! Jeder hat eine Verantwortung dem Partner gegenüber!