Pelham&Haas, die beiden Produzenten hinter dem seit 1999 existierenden Projekt Glashaus, bezeichnen ihre Musik als „authentische Popmusik“, in der man sich „schon irgendwo in diesen vom Leben geschriebenen Stücken wiederfindet.“ Dazu bekam das Publikum mit vier Tourneen, zehn Singles, drei Studioalben, einer Live-CD/DVD und schlussendlich sogar einer Best-of-CD/DVD genug Gelegenheit. Manchen allerdings wird schlichtweg übel bei dem Gesäusel von Ex-Sängerin Cassandra Steen oder der neuen Stimme Peepa. Auch wenn das Album „Neu“ heißt: geändert hat sich nicht viel. Wie immer wird live mit großem Bandaufgebot geschmachtet, gepredigt und mit seelenloser Stimme belanglos rumgeheult. Manch einer möchte mit Steinen schmeißen.