Das Album „The Fierce and the Longing“ wurde im winzigen Ort Sebbarp nordöstlich von Malmö aufgenommen. Countryfizieren konnte das ländliche Idyll die neue Platte jedoch nicht. Keyboarderin Emilie schwärmt stattdessen von den schwarzen Nächten auf dem Land und das sagt ja schon einiges. Nichtsdestotrotz schimmert immer der Pop in dieser düsteren Ästhetik aus Cello, Synthies und E-Gitarre und den oft postrockigen Songstrukturen, was vor allem an dem bezaubernden, vielstimmigen Gesang der vier Schwedinnen liegen muss, der den Hörer umschwirrt wie ein Schwarm Elfen.

Sehen Sie hier das Video zur Single „Six Yileds“: