Idlewild wurde 1995 auf einer Studentenparty in Edinburgh gegründet. Hier trafen Roddy Woomble (* 13. August 1976) und Colin Newton (* 18. April 1977) zusammen. Ähnlicher sozialer Hintergrund und fast identischer Musikgeschmack (Pavement, Sonic Youth, REM, dEUS, Bob Dylan, Superchunk, usw) ließ beide den Entschluss fassen eine Band zu gründen. Später am Abend wurde ihnen Rod Jones (* 3. Dezember 1976) vorgestellt, mit diesem und dessen Freund Phil Scanlon (* 21. Mai 1976) gründeten sie Idlewild.

Im Januar des darauf folgenden Jahres spielten sie ihr erstes Konzert und nahmen erste Lieder auf, welche in der lokalen Presse positiv aufgenommen wurden. Queen of the Troubled Teens eines der im Oktober eingespielten Lieder wurde im März des nächsten Jahres beim Label Human Condition Records veröffentlicht.

Im Jahre 1997 verlässt Phil die Band um sich verstärkt seinem Studium zu widmen, heute lebt er in Detroit und arbeitet erfolgreich als Chemiker. Bob Fairfoull (* 6. August 1976) übernahm seinen Posten an der Bass-Gitarre.

Mit einem späteren Aufruf von DJ Steve Lamacq, alles über die ihm unbekannte Band, an ihn weiterzuleiten, begann der Aufstieg. Ein erster Auftritt in London folgte. Nach den Aufnahmen zur EP Captain und großartigen Reaktionen auf die bei Fierce Panda Records erschienene Single Chandlelier folgten sie dem Ruf der Major Labels und unterschrieben bei Food Records/EMI.

Hier sehen sie ein Video der Band Idlewild: