Bei den Oldenburger Testsiegern treffen auf archaischen Korg-Synthesizern und echtem Schlagzeug gespielte, unwiderstehlich agitierende Beats auf gewitztes Sloganeering. Eine auf unzähligen Auftritten erprobte Angelegenheit, darunter umjubelte Shows beim Oldenburger Kultursommer. Im Vorprogramm beweisen De Fofftig Penns aus Bremen-Nord mit Stücken wie „Plietsche Jungkeerls“ und „Raven tegen Hoochduutsch“, dass Plattdeutsch sich erstaunlich gut zum Rappen eignet und auch richtig funky sein. Danach gibt es dann wie gewohnt das Beste aus Punk, Indie und Alternative aus der Konserve zum Dans op de Deel.