Es besaß eine gewisse Ironie, als Frontdenker Blixa Bargeld einmal das quatschende Publikum entnervt um Ruhe bat, während die Einstürzenden Neubauten ausgerechnet ihr Millenniums-Werk „Silence Is Sexy“ präsentierten. Denn zu Beginn ihrer Karriere war es bei den Shows der Berliner Industrial-Helden überhaupt nicht möglich, sich zu unterhalten. Zumindest fiel es Sänger Bargeld zwischen infernalischem Maschinenlärm und gnadenloser Selbstinszenierung nicht auf. Ohnehin verschlug es den Besuchern die Sprache bei der Betrachtung des Neubauten-Gesamtkunstwerkes. Geblieben ist heute die Bargeldsche-Selbstinszenierung, welche aber nicht mehr den Körper, sondern seine Stimme und die rezitierten Texte in den Vordergrund stellt.

Sehen sie hier ein Video der Band „Einstürzende Neubauten“: