Norther ist eine Melodic-Death-Metal-Band aus Finnland. Norther wurde 1996 unter dem Namen Requiem gegründet und bestanden zunächst aus dem Gitarristen Petri Lindroos und Schlagzeuger Toni Hallio, die von zwei anderen Musikern begleitet wurden. Nach einer Aufspaltung der Band und dem Verlust des Proberaums spielten sie als Trio, wo immer möglich: zuhause, in Kellern, Jugendzentren und auf dem Dachboden von Toni Hallios Großmutter.

Gegen Ende 1997 organisierte ein Freund der Band, Alexander Kuoppala (Ex-Children of Bodom), einen neuen Proberaum in Lepakko, worauf die Requiem eine ausgedehnte Suche nach neuen Bandmitgliedern starteten, allerdings vorerst ohne großen Erfolg. Die Freude über die neuen Probemöglichkeiten in Lepakko weilte nicht lange, da eine Nachricht über die Zerstörung der Proberäumlichkeiten eintraf. Daraufhin verlor der dritte Mann an der Seite von Hallio und Lindroos die Motivation und verließ die Band.

Nach diesem Schock organisierten sie bald darauf einen neuen Proberaum in Nosturi und suchten erneut nach Mitgliedern, um die Besetzung der Band zu vervollständigen, die dann allerdings Norther heißen sollte.

Viele aufstrebende Musiker kamen zum Vorspielen, aber niemand wurde für Norther als brauchbar erachtet. Anfang 2000 wurde schließlich Kristian Ranta als neuer Gitarrist entdeckt. Das Trio probte wie besessen, und die Dinge liefen immer besser. Kristian Ranta kannte die zwei Brüder Sebastian und Joakim Ekroos, welche sich ebenfalls der Band anschlossen. Schließlich wurde eine Demoaufnahme erstellt und die Band nun auch offiziell in Norther umbenannt. Die Dinge kamen ins Rollen, als sie Spinefarm Records daraufhin unter Vertrag nahm.

Dennoch führten einige Ungereimtheiten mit den Ekroos-Brüdern zu deren Ausstieg aus der Band, so dass die Besetzung wieder auf ein Trio reduziert wurde. Lange dauerte es nicht, bis Jukka Koskinen und Tuomas Planman zu Norther fanden und damit eine stabile Besetzung existierte. Daraufhin nahmen Norther „Dreams of Endless War“ auf. Nach dem Release des Albums gab es in der Szene einen großen Wirbel um Norther. Der Band missfielen zwar die häufigen Vergleiche mit Children of Bodom, dennoch war sie von der Resonanz der Medien und Fans überwältigt.

Norther begann in Shows rund um Helsinki zu spielen, und der Fankreis wuchs stetig. Bald aber gingen sie mit dem Produzenten Anssi Kippo im Astia Studio in Klausur. Das Ergebnis war das Album „Mirror of Madness“, welches für die Band einen Schritt nach vorne darstellte, eine logische Fortsetzung des Angriffs mit „Dreams of Endless War“ in der modernen Death-Metal-Szene. Seit 2004 ist Petri Lindroos auch Frontman bei Ensiferum, wo er Jari Mäenpää nach dessen Abgang zu seinem eigenen Projekt Wintersun ersetzt.

Sehen sie hier ein Video von Norther: