Jared Leto hat eine seltsame Karriere hingelegt. Mit Mitte 20 wurde er in „Willkommen im Leben“ zum Teenie-Star, stieg durch Nebenrollen wie in „Fight Club“ zum Kinoheld auf. Jenseits der 30 gründete er dann die Band 30 Seconds To Mars – und wurde zu einem der erfolgreichsten Rockstars weltweit. 30 Seconds To Mars kommen genauso rüber, wie man sich vorstellt, dass sich ein verstrahlter Hollywoodstar den Rock’n’Roll vorstellt: Die hymnenhaften Songs sind fünf bis zehn Minuten lang, der Mitschreifaktor groß, die Klangwände zahl reich und dick. Die Emo-Ästhetik tut ihr Übriges, um Kids von Tokio bis Toronto zu erregen. Seinen Sinn fürs Dramatische hat Leto perfekt und gewinn bringend ins fremde Fach gerettet.

Video-Tipp: „A Beautiful Lie“ von 30 Seconds To Mars