Was tun, wenn man schon mit jedem gleichgesinnten Musikerkollegen aus der Heimat zusammengespielt hat? Genau, raus da. Schon im Jahr 2007 ließ die überschaubare Szene daheim in Norwegen Tom Hugo sein Glück in Hamburg suchen. Er fand es: Noch im selben Jahr spielte er auf dem Reeperbahnfestival. Jetzt folgt „I Apologize“. Auf der in Eigenregie produzierten EP punktet der Sonnyboy mit Vielseitigkeit: rührende Balladen, flotter Feelgood-Pop, hartnäckige Ohrwürmer – alles dabei. Im Dezember begleitet er die Singer-Songwriterin Mariha auf deren Weihnachtskonzert in der Fabrik.

Video-Tipp: „The Leap“ von Tom Hugo