Fu Manchu ist eine Stoner-Rock-Band aus Kalifornien. Die Band verzeichnete in ihrer Geschichte verhältnismäßig viele Besetzungswechsel, wobei von der Urbesetzung einzig Scott Hill übrigblieb.
Die Band wurde 1987 unter dem Namen Virulence als Hardcore-Band gegründet. Ihr früher Stil war von Black Flag und Bl’ast beeinflusst.
Die erste Single Kept Between Trees, auf der Scott Hill noch nicht sang, wurde 1990 bei Slap-a-Ham Records veröffentlicht. 1992 wird die zweite Single Senioritis bei Zuma Records veröffentlicht. Im gleichen Jahr erschienen bei Elastic Records die Singles Pick Up Summer und Don´t Bother Knockin‘ gepresst. Der Gesang auf diesen Singles kam von Scott Hill, wobei Glen Chivens und Greg McCaughey, welcher durch Mark Abshiream Bass abgelöst wurde, die Band verließen. Zusätzlich stieß mit Scott Votaw ein zweiter Gitarrist zur Band, welcher nach der Veröffentlichung der Singles durch Eddi Glass ersetzt wurde. Das erste Album der Band No One Rides For Free erschien im Jahr 1994 bei Bong Load Custom und wurde vom damaligen Kyuss-Schlagzeuger Brant Bjork produziert.
1995 wurde Greg McCaughey durch Brad Davis ersetzt und das Album Daredevil veröffentlicht. In dieser Besetzung wurde auch das folgende Album In Search Of. .. eingespielt.
Ausgrund des steigenden Bekanntheitsgrades und der ihrer Meinung nach zu starken Rock-Orientierung der Band verließen Ruben Romano (ersetzt durch ex-Kyuss-Schlagzeuger Brant Bjork) und Eddi Glass (ersetzt durch Bob Balch) die Band und gründeten mit Mark Abshire die Psychedelic-Rock-Band Nebula.
1997 veröffentlichte Fu Manchu das Album The Action is Go. Zum ersten Track Evil Eye wurde ein Musikvideo aufgenommen. Im Jahr 1998 wurde eine Zusammenstellung alter Lieder, welche vorher nur auf längst vergriffenen Singles zu finden waren, unter dem Titel Return To Earth 91-93 veröffentlicht.
Im Herbst 1999 folgte das von Joe Barresi (Queens Of The Stone Age) produzierte Studioalbum King of the Road. Kurz darauf erschien auch das Album Eatin‘ Dust. Nach der Fertigstellung des Folgealbums California Crossing im Jahr 2001 verließ Drummer Brant Bjork die Band, um sich Solo-Projekten zu widmen, und wurde zur anstehenden Tour zum neuen Album durch Scott Reeder (nicht mit dem gleichnamigen ex-Kyuss-Bassisten zu verwechseln) ersetzt. Seitdem ist die Bandbesetzung konstant. Auf dieser Tour wurden auch die Aufnahmen zum 2003 veröffentlichten Doppel- Livealbum Go for it…Live! gemacht.
Nach dem im Winter 2003 die Single Something Beyond erschien, wurde im folgenden Sommer (2004) das Album Start the Machine veröffentlicht.
Am 16. Februar 2007 erschien ihr zehntes Studio-Album We Must Obey bei Century Media. Es wurde im Grandmasters Recorders Studio in Hollywood aufgenommen, in dem auch unter anderem Tool oder Nine Inch Nails Alben aufnahmen.