Spült die Antidepressiva das Klo hinunter, reißt die Fensterläden wieder auf, tragt das Geld zurück zur Bank: Die fleischgewordene Hoffnung, die uns über den steinigen und schweren Weg aufs WM-Treppchen gesungen hat, steht wieder auf der Bühne. Der ambitionierte Fan braucht mentale Vorbereitung – zur neuen Dreifachplatte, deren Liedtitel sich wie Auszüge aus dem Handbuch eines Telefonseelsorgers lesen: „Alles kann besser werden“, „Halte durch“, „Gib nicht auf“, „Bitte hör nicht auf zu träumen“, „Mut zur Veränderung“, „Befreit“, „Was habe ich falsch gemacht“. Schlechte Zeiten hin oder her: Man kann’s auch übertreiben.

Video-Tipp: „Alles kann besser werden“ von Xavier Naidoo