Frank Black wurde in Boston geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen. An der University of Massachusetts lernte er Joey Santiago kennen. Beide beschlossen, eine Band zu gründen. Auf ihre heute legendäre Annonce hin schlossen sich die Bassistin Kim Deal und der Drummer Dave Lovering an, und es entstanden die Pixies. Nach vier Alben, die zwar die Indiegitarren-Welt nachhaltig veränderten, aber nur mäßig erfolgreich waren, wurde die Band 1991 aufgelöst. Blacks ersten Solowerke Frank Black und Teenager Of The Year sind auf jeden Fall ein Beweis für sein Talent: Vom Reggae bis zu mexikanischer Folklore ist alles enthalten. Die Produktionen wirken teilweise etwas steril und können es nicht mit der puren Präsenz von Surfer Rosa der Pixies aufnehmen, aber strotzen vor Überraschungen und Ideen. 2004 wurden die Pixies nach zwölf Jahren reaktiviert, eine Welttournee und Auftritte bei zahlreichen Festivals folgten. Parallel wurde eine DVD und eine Best Of der Pixies veröffentlicht.