Aus zwei mach eins! Ex-Wolfsheimer Peter Heppner befindet sich mit seinem Debütalbum „Solo“ im Alleingang, und als erste Singleauskopplung wählte er den Song „Alleinesein“, was vielleicht nicht sonderlich kreativ, dafür aber umso treffender ist. „Die Leute gehen vor mir in Deckung und ziehen sich schwarz an, wenn sie mich sehen“, bedauert der gebürtige Hamburger. Grund genug, das sonst eher düstere Album mit lyrischen Hoffnungsschimmern zu betupfen: „Heute bin ich mir genug und das tut auch mal ganz gut.“ Ganz allein ist er auf der Bühne aber nicht. Unter anderen sorgen zwei alte Bandmitglieder von Wolfsheim für die Beschallung. Neben seinen aktuellen Songs will Peter Heppner mit seiner Band on Tour aber auch immer aus dem alten Repertoire schöpfen. Denn so kennen wir ihn ja schließlich von früher.

Video-Tipp: „Alleinesein“ von Peter Heppner