Eigentlich wollte der 25-jährige Kalifornier Matt Costa Profiskater werden, und dass er nun mit seiner Gitarre und nicht mit seinem Board nach Deutschland kommt, liegt daran, dass er sich vor sechs Jahren das Bein gebrochen und aus Langeweile ein paar Songs komponiert hat. Die gerieten ihm allerdings so gut, dass sein einstiger Entdecker Jack Johnson vor Neid erblassen müsste. Costas Songs sind fluffig beschwingt. Gleichzeitig haben sie an den richtigen Stellen Ecken und Kanten, die ihnen eine besondere Individualität verleihen. Der perfekte Sound für einen warmen Spätsommerabend.

Hier sehen Sie das Video „Mr. Pitiful“: