Hat den großen Sprung in die Öffentlichkeit noch vor: die One-Man-Band Magic Arm aus England. Marc Rigelsford, der Gedanke und die Tat hinter der Band, wurde immerhin schon als „innovativster und berauschendster junger Musiker“ seiner Heimatstadt Manchester bezeichnet. Weird Folk trifft auf Konsolenpop, geloopte Wunderlichkeiten und eine überaus charmante Stimme. Ein Songwriting, wie man es seit Beck und Beta Band lange vermisst hat.

Video-Tipp: „Widths And Heights“ von Magic Arm