Als Marco Hass in den späten Neunzigern inspiriert von William Burroughs‘ Kurzgeschichte „Die Traumschmiere“ einen Punkt zwischen dem T und dem R machte, wusste er nicht, wie lange der Name T.Raumschmiere ihn begleiten würde. Denn T.Raumschmiere wird zu einem der bekanntesten deutschen Electro-Punker. Jetzt ist es wieder Zeit für eine Ladung Schlamm. Der „Shitkatapult“-Label-Besitzer zieht mit mächtig viel Krach und Beats durch die Clubs. Zu dreckigen elektronischen Punk-Tracks wird Kondenswasser von der Decke tropfen. Wen wundert’s: Sein erstes musikalisches Lebenszeichen nach zwei Jahren Funkstille trägt den schlichten Namen „E“ und soll laut T. direkt aus der Disco-Hölle zu ihm ins Studio gelangt sein.

Video-Tipp: „Sick like me“ von T.Raumschmiere