Last Days Of April sind eine schwedische Indie-Band. Diese wurde im Sommer 1996 in Stockholm von dem Sänger und Gitarristen Karl Larsson und dem Schlagzeuger Andreas Förnell gegründet. Die Band brachte zunächst eine 7-Inch (Henrik) und einen selbstbetitelten Longplayer auf kleinen schwedischen Plattenlabels heraus. Seit 1998 sind sie bei Bad Taste Records unter Vertrag und veröffentlichen kontinuierlich Alben.

Last Days Of April wurden durch Touren mit Sportfreunde Stiller und The Promise Ring sowie durch Auftritte auf Festivals wie dem Hurricane Festival in Deutschland, dem Stockholm Water Festival und Hultsfredfestival in Schweden sowie dem Livid Festival in Australien bekannt. Auch in Japan, den USA und in Australien wurden Alben (Angel Youth und Ascend To The Stars) veröffentlicht.