Jason Derulo, gerade mal 20 Jahre alt, erfüllt alles, was von einem R&B-Sänger erwartet wird: Er trägt schicke Hüte, ein Kruzifix um den Hals, schulterfreie T-Shirts und singt mit betont hingebungsvollen Posen vom Glück der Liebe. In den R&B-affinen USA sieht man ihn gar als Nachfolger von Usher, dem Vorbild aller liebestollen Soulsänger. Aber auch in Deutschland ist Derulo mit seiner Single „Whatcha Say“ erfolgreich. Dank Hit bleibt ihm das Schicksal vieler R&B-Eintagsfliegen erspart, die mit Playback- Shows durch Großraumdiscos tingeln müssen. Derulo leistet sich vielmehr eine opulente Liveshow mit Tanzeinlagen, auf die Detlef D Soost wohl stolz wäre – eine Show, die kein noch so abgenutztes Klischee auslässt. Selten klang Soulmusik so künstlich.

Video-Tipp: „In My Head“ von Jason Derulo