Melancholie und Trauer liegen in der Luft, wenn die Songs von A Fine Frenzy alias Alison Sudol erklingen. In TV-Serien wie „Dr. House“ und „CSI“ verleiht ihre Musik den dramatischen Momenten noch eine Extraportion Tragik. Während ihrer Auftritte steigert sich die 23-Jährige mit einer ungeheuren emotionalen Kraft in ihre selbst komponierten Stücke. Man nimmt ihr sogar ab, all die Geschichten über Unglück, Trauer und Verlassensein aus dem eigenen Erfahrungsschatz zu bergen. Mit geschlossenen Augen und manchmal auch schmerzverzerrtem Gesicht singt sie von gescheiterten Liebschaften, komplizierten Annäherungsversuchen und der Vergänglichkeit des Lebens. Kein Zuhörer wäre verwundert, würde sie tatsächlich in Tränen ausbrechen.

Video-Tipp: „Come On, Come Out“ von A Fine Frenzy